Zitate aus dem Buch
Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte

Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte

Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte, auch bekannt als Der achtzehnte Brumaire des Louis Napoleon, ist eine erstmals im Mai 1852 veröffentlichte Schrift von Karl Marx . Marx analysiert dort den Verlauf des Staatsstreichs Louis Napoleons in Frankreich 1851. Dabei bildet die Analyse des konkreten, noch nicht abgeschlossenen historischen Ereignisses die Basis für Marx, um seine eigenen Theorien weiterzuentwickeln. Für ihn stellen die Februarrevolution und der darauf folgende Staatsstreich gesellschaftliche Klassenkämpfe dar. Marx entwickelt sein Verständnis der Klasse weiter wie seine geschichtsphilosophischen Annahmen. Generell gilt das Werk als eine Darstellung marxistischer Gesellschaftsanalyse und Geschichtstheorie. Es finden sich in ihm einige der bekanntesten Marx-Zitate.


Karl Marx Foto
Karl Marx Foto
Karl Marx Foto

„Hegel bemerkt irgendwo, daß alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen hinzuzufügen: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce. Caussidière für Danton, Louis Blanc für Robespierre, die Montagne von 1848-1851 für die Montagne von 1793-1795, der Neffe für den Onkel. Und dieselbe Karikatur in den Umständen, unter denen die zweite Auflage des achtzehnten Brumaire herausgegeben wird!“

—  Karl Marx, buch Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte

Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte (1852). MEW 8, S. 115, zeno.org http://www.zeno.org/nid/20009220933

(zugrunde liegt dem folgende Passage aus Hegels Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte: "Trotzdem sehen wir, daß die edelsten Männer Roms dafürhalten, die Herrschaft Cäsars sei etwas Zufälliges, und der ganze Zustand desselben sei an seine Individualität gebunden: so Cicero, so Brutus und Cassius; sie glaubten, wenn dies eine Individuum entfernt sei, so sei auch von selbst die Republik wieder da. Durch diesen merkwürdigen Irrtum befangen, ermordeten Brutus, ein höchst edles Individuum, und Cassius, tatkräftiger als Cicero, den Mann, dessen Tugenden sie schätzten. Unmittelbar darauf aber zeigte es sich, daß nur einer den römischen Staat leiten könne, und nun mußten die Römer daran glauben; wie denn überhaupt eine Staatsumwälzung gleichsam im Dafürhalten der Menschen sanktioniert wird, wenn sie sich wiederholt. So ist Napoleon zweimal unterlegen, und zweimal vertrieb man die Bourbonen. Durch die Wiederholung wird das, was im Anfang nur als zufällig und möglich erschien, zu einem Wirklichen und Bestätigten." - Hegel: Sämtliche Werke, hrsg. von Georg Lasson, Band VIII,2, Felix Meiner Leipzig 1912, S. 712 archive.org https://archive.org/stream/smtlichewerke81hege#page/712/mode/2up
Über andere Personen

Karl Marx Foto

Ähnliche Autoren

Karl Marx Foto
Karl Marx150
deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883
Ludwig Feuerbach Foto
Ludwig Feuerbach29
deutscher Philosoph
Arthur Schopenhauer Foto
Arthur Schopenhauer160
deutscher Philosoph
Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto
Georg Wilhelm Friedrich Hegel39
deutscher Philosoph
Ludwig Börne Foto
Ludwig Börne35
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker
Friedrich Engels Foto
Friedrich Engels42
deutscher Politiker, Unternehmer, Philosoph und Militärhist…
Heinrich Heine Foto
Heinrich Heine96
deutscher Dichter und Publizist
Ambrose Bierce Foto
Ambrose Bierce50
US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Nietzsche360
deutscher Philosoph und klassischer Philologe
William James Foto
William James8
US-amerikanischer Psychologe und Philosoph
Ähnliche Autoren
Karl Marx Foto
Karl Marx150
deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883
Ludwig Feuerbach Foto
Ludwig Feuerbach29
deutscher Philosoph
Arthur Schopenhauer Foto
Arthur Schopenhauer160
deutscher Philosoph
Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto
Georg Wilhelm Friedrich Hegel39
deutscher Philosoph
Ludwig Börne Foto
Ludwig Börne35
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker
x