Zitate von Chiang Kai-shek

Chiang Kai-shek Foto

1   0

Chiang Kai-shek

Geburtstag: 31. Oktober 1887
Todesdatum: 5. April 1975

Chiang Kai-shek oder Tschiang Kai Schek war ein chinesischer Militär und Politiker in der Zeit nach der Xinhai-Revolution und ab 1925 Führer der Kuomintang. Als solcher war er im Chinesischen Bürgerkrieg der Gegenspieler Mao Zedongs und bis 1946 einer der einflussreichsten Politiker Chinas.

Er war mehrmals, sowohl auf dem Festland als auch später auf Taiwan, Präsident sowie Marschall und Generalissimus der Republik China. Nach der Niederlage gegen die Kommunisten proklamierte Tschiang Ende 1949 auf Taiwan die provisorische Regierung der Republik China. Er regierte teilweise diktatorisch und erhob bis zu seinem Tod 1975 mit US-Unterstützung Anspruch auf ganz China.

Bestellen Sie Zitate:


„Ich muss die Schuld bei mir suchen. Die desaströsen militärischen Niederlagen auf dem Festland lagen nicht an der überwältigenden Stärke der Kommunisten, sondern am organisatorischen Kollaps, lascher Disziplin und niedriger Disziplin der [nationalistischen] Parteimitlgieder.“ Bemerkung zur Niederlage der Nationalisten auf Festlandchina; New York Times: The Life of Chiang Kai-shek: A Leader Who Was Thrust Aside by Revolution, 6. April 1957, abgerufen am 19. April 2010; Übersetzung: Wikiquote

Ähnliche Autoren