„Die Gewohnheit ist ein Seil. Wir weben jeden Tag einen Faden, und schließlich können wir es nicht mehr zerreißen.“

Themen
tag, seil, faden, web
Thomas Mann Foto
Thomas Mann47
deutscher Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1875 - 1955
Werbung

Ähnliche Zitate

Heinrich Heine Foto
Stefan Zweig Foto
Werbung
Franz Kafka Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Schiller Foto
Gerhard Uhlenbruck Foto
Honoré De Balzac Foto
Eric Schmidt Foto
Werbung
William Faulkner Foto

„Verpfuschte Tage soll man vorüberschlafen.“

— Friedrich Torberg österreichischer Schriftsteller und Journalist 1908 - 1979
Der Schüler Gerber, S. 18

„Was du vergisst, geht nicht verloren, Es schläft nur, um eines Tages wieder zu erwachen.“

— Hans Bemmann österreichischer Schriftsteller 1922 - 2003
Stein und Flöte. Und das ist noch nicht alles

Werbung
Wilhelm Busch Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Will der Neid sich doch zerreißen, // Lass ihn seinen Hunger speisen.“

— Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
West-östlicher Divan - Buch der Sprüche

 Mohammed Foto
Nächster