„Die einzigen englischen Patienten, denen ich je begegnet bin, die einen Tee verweigerten, sind Typhusfälle gewesen; und das erste Zeichen, dass sie gesund wurden, war ihr Verlangen nach Tee.“

Florence Nightingale Foto
Florence Nightingale23
britische Krankenpflegerin und Erfinderin des Kriegslazaret… 1820 - 1910
Werbung

Ähnliche Zitate

Agatha Christie Foto

„Tee! Segne den alltäglichen Nachmittagstee!“

—  Agatha Christie englische Krimi-Schriftstellerin 1890 - 1976

Boy George Foto

„Sex? Eine Tasse Tee ist mir lieber.“

—  Boy George britischer Sänger 1961
Interview mit der britischen Frauenzeitschrift Woman, zitiert nach der Autobiographie "Take It Like A Man", London, 1995, Seite 213, ISBN 0283992174 Original engl.: "Sex? I'd rather have a cup of tea!"

Werbung
Rudolf Heß Foto

„Gegen Kälte ist milch Pfefferminz tee gut! “

—  Rudolf Heß deutscher Politiker (NSDAP), MdR 1894 - 1987

Woody Allen Foto
Winston Churchill Foto
Thomas Mann Foto

„Also Ruhe, Geduld, Mannszucht, messen, essen, liegen, abwarten und Tee trinken.“

—  Thomas Mann deutscher Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1875 - 1955
The Magic Mountain

Stephan Reimertz Foto

„So kann die schlichte Tasse Tee zum Gefährt der Annäherung an etwas Großes werden, zum Medium einer vita contemplativa activa.“

—  Stephan Reimertz deutscher Kunsthistoriker und Romancier 1962
Vom Genuß des Tees, G. Kiepenheuer, Leipzig 1998, S. 10

„Ich habe keinem einzigen Patienten geschadet, nur mir.“

—  Julius Hackethal deutscher Arzt 1921 - 1997
zitiert auf www.zeit.de http://www.zeit.de/1997/44/Der_Skandaldoktor, DIE ZEIT, 44/1997; "Der Skandaldoktor" von Jörg Blech

Richard Dawkins Foto

„Atheismus ist fast immer ein Zeichen für eine gesunde geistige Unabhängigkeit und sogar für einen gesunden Geist.“

—  Richard Dawkins, buch Der Gotteswahn
Und es entsprang ein Fluss in Eden (River out of Eden, 1995), Der entzauberte Regenbogen (Unweaving the Rainbow, 1998), Der Gotteswahn (The God Delusion, 2006), Der Gotteswahn. Ullstein Verlag, 2007, ISBN 3550086881. Übersetzer: Sebastian Vogel. S. 15 "atheism nearly always indicates a healthy independence of mind and, indeed, a healthy mind" - S. 26,

Paul Erdős Foto
 Horaz Foto

„Denen, die vieles verlangen, mangelt es an vielem.“

—  Horaz römischer Dichter -65 - -8 v.Chr
Carmina 3,16,42f. Original lat.: "Multa petentibus // desunt multa."

Ernst Jünger Foto
José Luis Sampedro Foto

„Je mehr Zugeständnisse sie machen, desto mehr verlangen sie, sie sind unersättlich.“

—  José Luis Sampedro spanischer Wirtschaftswissenschaftler, Humanist und Schriftsteller 1917 - 2013

Oscar Wilde Foto
 Saadí Foto

„Leihe denen, die arm sind, und verlange etwas von denen, die reich sind, so werden sie nicht mehr zu dir kommen.“

—  Saadí, Golestan
Der Rosengarten (Gulistan), 2, Vom Wesen der Derwische Original Farsi: "گفت هرچه درویشانند مرایشان را وامی بده و آن چه توانگرانند از ایشان چیزی بخواه که دیگر یکی گرد تو نگردند"

Franziska zu Reventlow Foto

„Erst dann hört man auf, jung zu sein, wenn ein Verlangen nach dem andern Abschied nimmt oder totgemacht wird.“

—  Franziska zu Reventlow deutsche Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin 1871 - 1918
Tagebücher 1886-1910, Tagebücher, 2. Oktober [1904]. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger.de http://www.wolfgang-rieger.de/OnlineTexte/Reventlow/Tagebuecher/Tagebuecher6.htm

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“