„Der Wein erfindet nichts, er schwatzt's nur aus.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 4. Juli 2019. Geschichte
Themen
wein, weinen
Friedrich Schiller Foto
Friedrich Schiller328
deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Ähnliche Zitate

Peter Altenberg Foto

„Nicht um die Geliebte weine, die Du verloren // – um Die weine, die Dir [geblieben] sind!“

—  Peter Altenberg österreichischer Schriftsteller 1859 - 1919

De libertate. In: Was der Tag mir zuträgt. 55 neue Studien. Berlin: Fischer, 1901. S. 65. ÖNB-ANNO http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno-buch?apm=0&aid=2&teil=0403&seite=00000065&zoom=2

Rihanna Foto

„Die Freundschafft, die der Wein gemacht, // Würckt wie der Wein, nur eine Nacht.“

—  Friedrich von Logau Dichter des Barock 1605 - 1655

Wein-Freundschafft. Aus: Sämmtliche Sinngedichte, I,3,92. Hrsg. von Gustav Eitner, Tübingen 1872 (Bibliothek des literarischen Vereins in Stuttgart, Bd. CXIII). S. 77.

Johnny Depp Foto
Anne Frank Foto

„Die Sheikhs sind die Mundschenke des Weines, und die Derwische sind das Glas. Liebe ist der Wein.“

—  Muzaffer Ozak islamischer Mystiker 1916 - 1985

Liebe ist der Wein

Alkäus von Mytilene Foto

„Wein […] ist auch Wahrheit.“

—  Alkäus von Mytilene antiker griechischer Dichter -600 - -560 v.Chr

Fragment 57
Original altgriech.: "οἶνος […] καὶ ἀλάθεα."
Lat.: "In vino veritas."

Properz Foto

„Wein richtet die Schönheit zugrunde, durch Wein wird die Blüte des Lebens verdorben.“

—  Properz Vertreter der römischen Liebeselegie -47 - -14 v.Chr

Elegien Buch 2, XXXIIIb 11
Original lat.: "vino forma perit, vino corrumpitur aetas"

Rainer Maria Rilke Foto

„Ist dir Trinken bitter, werde Wein.“

—  Rainer Maria Rilke österreichischer Lyriker, Erzähler, Übersetzer und Romancier 1875 - 1926

Icchokas Meras Foto

„Schlecht ist es, wenn eine Frau nicht weinen kann.“

—  Icchokas Meras litauischer Schriftsteller 1934 - 2014

Remis für Sekunden. Berlin, 1995. ISBN 3-7466-1051-6. Übersetzer: Irene Brewing

Alkäus von Mytilene Foto

„Wein ist der Spiegel des Menschen.“

—  Alkäus von Mytilene antiker griechischer Dichter -600 - -560 v.Chr

Fragment 16
Original altgriech.: "οἶνος […] ἀνθρώπω δίοπτρον."

Ludwig Harms Foto

„Ich habe es für Weiberwerk gehalten zu weinen.“

—  Ludwig Harms deutscher Erweckungsprediger 1808 - 1865

zitiert in: Arno Pagel, Ludwig Harms - Gottes Rufer in der Heide

Citát „Wir predigen nicht nur Wein, wir trinken ihn auch“
Klaus Ernst Foto

„Wir predigen nicht nur Wein, wir trinken ihn auch“

—  Klaus Ernst deutscher Politiker 1954

taz, 2.8.2010 http://taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/parteichef-ernst-empoert-linken-basis/, Der Spiegel, 12.04.2010 http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-69946890.html

Stefan Zweig Foto

„dem einen fehlt der Wein, dem andern der Becher“

—  Stefan Zweig österreichischer Schriftsteller 1881 - 1942

Drei Dichter ihres Lebens. Casanova – Stendhal – Tolstoi. Leipzig: Insel, 1928, Casanova Kapitel 3 gutenberg.spiegel.de http://gutenberg.spiegel.de/buch/drei-dichter-ihres-lebens-6850/3
Drei Dichter ihres Lebens (1928)

Pierre Soulages Foto

„Mir widerstrebt es zu weinen oder zu stöhnen.“

—  Pierre Soulages französischer Maler und Grafiker 1919

https://www.sueddeutsche.de/kultur/pierre-soulages-100-jahre-interview-1.4733460?reduced=true

William Shakespeare Foto

„Weinen kann ich nicht, aber mein Herz blutet.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

Wintermärchen, 3. Aufzug, 6. Szene / Antigonus
Original engl. "Weepe I cannot, But my heart bleedes."
Ein Wintermärchen - The Winter's Tale

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Jugend ist Trunkenheit ohne Wein.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

West-östlicher Divan – Saki Nameh: Das Schenkenbuch – Trunken müssen wir alle sein
Gedichte, West-östlicher Divan (1819/1827)

Georg Weerth Foto

„Der Wein ist mein Vergnügen! // Ich wollt, das ganze Meer // Wär Wein und ich ein Walfisch, // Der schwömme drüber her.“

—  Georg Weerth deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann 1822 - 1856

Der Wein ist mein Vergnügen! In: Sämtliche Werke in fünf Bänden, Band 1, Berlin 1956, S. 63,
Andere Werke

Ähnliche Themen