„Er bleibt bei seinen Worten wie ein Pelz auf dem Ärmel.“

—  Sprichwort

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte

Ähnliche Zitate

Stefan Kretzschmar Foto

„Ich bin ein Spießer im Tattoo-Pelz.“

—  Stefan Kretzschmar deutscher Handballspieler 1973

Stuttgarter Zeitung Nr. 242/2008 vom 16. Oktober 2008, S. 21; Anmerkung: Kretzschmar trägt am ganzen Körper großflächige Tätowierungen

Citát „Solange wir Fleisch essen, können wir uns nicht über Pelze beschweren.“
Karl Lagerfeld Foto

„Solange wir Fleisch essen, können wir uns nicht über Pelze beschweren.“

—  Karl Lagerfeld deutscher Modeschöpfer, Designer und Fotograf 1933 - 2019

über Kampagnen gegen den Gebrauch von Pelzen, Stern Nr. 52/2008 vom 17. Dezember 2008, S. 127

Jesus von Nazareth Foto
William Shakespeare Foto
Albert Einstein Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Cormac McCarthy Foto
Martin Luther Foto

„Der Papst hat das Wort aufgehoben und ein anderes Wort hervorgebracht.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

Tischreden
Tischreden

Manfred Weber Foto
Fritz Mauthner Foto

„Die meisten Menschen leiden an dieser geistigen Schwäche, zu glauben, weil ein Wort da sei, müsse es auch das Wort für Etwas sein, weil ein Wort da sei, müsse dem Worte etwas Wirkliches entsprechen.“

—  Fritz Mauthner deutschsprachiger Philosoph und Schriftsteller 1849 - 1923

Sprache und Psychologie, S. 149, , alo http://www.literature.at/viewer.alo?objid=927&viewmode=fullscreen&rotate=&scale=3.33&page=160
Beiträge zu einer Kritik der Sprache, Band 1: Sprache und Psychologie

Gottfried Benn Foto

„Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort.“

—  Gottfried Benn deutscher Arzt, Dichter und Essayist 1886 - 1956

1956, G. Benn, Gesammelte Werke, Klett-Cotta 1977, Bd. III, S. 176

Laotse Foto

„Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr.“

—  Laotse legendärer chinesischer Philosoph -604

Kapitel 81, Übersetzung nach Richard Wilhelm, 1911

Samuel Butler d.J. Foto

„Nicht Worte sollen wir lesen, sondern den Menschen, den wir hinter den Worten fühlen.“

—  Samuel Butler d.J. englischer Schriftsteller, Komponist, Philologe, Maler und Gelehrter 1835 - 1902

Notebooks
Ohne Quellenangabe

Novalis Foto
David Levithan Foto

Ähnliche Themen