„Es gibt eine innere Beziehung zwischen Umweltzerstörung und Kulturbrüchen.“

— Jürgen Räuschel, BUND-Magazin 4/2000

Jürgen Räuschel1
deutscher Journalist, Gründer des Öko-Test-Magazins 1936 - 2005
Werbung

Ähnliche Zitate

Herbert Marcuse Foto

„Die Beziehungen der Menschen untereinander werden zunehmend vom maschinellen Arbeitsprozeß vermittelt.“

— Herbert Marcuse deutsch-amerikanischer Philosoph und Soziologe 1898 - 1979
Einige gesellschaftliche Folgen moderner Technologie, in: Schriften, Bd. 3, Springe 2004, S. 292 f.

Michel Foucault Foto

„Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.“

— Michel Foucault französischer Philosoph 1926 - 1984
Sexualität und Wahrheit. Der Wille zum Wissen. Suhrkamp Verlag Frankfurt/Main 1983, 1. Auflage, ISBN 978-3-518-28316-5, S. 94.

Werbung
Karl Lagerfeld Foto
 Benedikt XVI. Foto
Albert Hofmann Foto
Johann Sebastian Bach Foto
Annette von Droste-Hülshoff Foto
Alexander der Große Foto

„Es gibt keine anderen Welten mehr zu erobern!“

— Alexander der Große makedonischer Feldherr und König -356 - -323 v.Chr
Letzte Worte, 10. Juni 323 v. Chr.

Werbung
Arthur Schopenhauer Foto

„Es gibt keine andere Offenbarung als die Gedanken der Weisen.“

— Arthur Schopenhauer deutscher Philosoph 1788 - 1860
Parerga und Paralipomena

„Es gibt Wunder, die müssen im Dunkeln geschehen“

— Walter Moers deutscher Comic-Zeichner, Illustrator und Autor 1957
Rumo & die Wunder im Dunkeln, Piper Verlag 2004, S. 303, ISBN 3492045480

Aneurin Bevan Foto

„Ich möchte leben, denn es gibt noch einige Dinge zu erledigen.“

— Aneurin Bevan britischer Politiker 1897 - 1960
Letzte Worte, 6. Juli 1960

Werbung
Cesare Beccaria Foto

„Von keinem Nutzen ist die Todesstrafe, da sie den Menschen ein Grausamkeitsbeispiel gibt.“

— Cesare Beccaria italienischer Rechtsphilosoph 1738 - 1794
aus Dei delitti e delle pene, Übersetzung:Nino Barbieri

Ayn Rand Foto
Joseph Goebbels Foto

„Frauen haben nichts in der politischen Öffentlichkeit zu suchen. [.. ] In Prinzipien gibt es keinen Pardon.“

— Joseph Goebbels deutscher Politiker (NSDAP), MdR, Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda 1897 - 1945
Tagebucheintrag, 22. Juli 1933. zitiert nach: Die Tagebücher von Joseph Goebbels. Hrsg. Erika Fröhlich. Teil I, Bd. 2/III (Oktober 1932 - März 1934), München 2006, S. 232.

Jorge Bucay Foto

„Ich glaube nicht, daß es irgend etwas wirklich Wertvolles gibt, das man mit Anstrengung erreichen kann.“

— Jorge Bucay argentinischer Psychotherapeut und Autor 1949
Komm, ich erzähl dir eine Geschichte. Übersetzer: Stephanie von Harrach. Frankfurt/Main, 2007, S. 47. ISBN 978-3-596-17092-0

Nächster