„Datenschutz ist Machtkontrolle, Datenschutz ist Schutz des Individuums, Datenschutz ist Schutz der Freiheit, Datenschutz ist Schutz der informationellen Selbstbestimmung.“

Rede vor dem Bayerischen Landtag, 14. Februar 2006, datenschutz-bayern.de http://www.datenschutz-bayern.de/0/LT-Antritt-Betzl.html

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. März 2022. Geschichte
Karl Michael Betzl Foto
Karl Michael Betzl2
deutscher Jurist, Landesdatenschutzbeauftragter des Freista… 1947

Ähnliche Zitate

Jörg Tauss Foto
Wolfgang Schäuble Foto

„Die größte Unzulänglichkeit beim Datenschutz ist das Wort »Datenschutz«. Der Begriff ist irgendwie blutleer und teilweise negativ besetzt. Er banalisiert das eigentliche Anliegen. Es sollen ja nicht die Daten als solche geschützt werden, sondern die Autonomie des Individuums.“

—  Karl Michael Betzl deutscher Jurist, Landesdatenschutzbeauftragter des Freistaates Bayern 1947

Rede vor dem Bayerischen Landtag, 14. Februar 2006, datenschutz-bayern.de http://www.datenschutz-bayern.de/0/LT-Antritt-Betzl.html

Jörg Tauss Foto

„Datenschutz ist im Zeitalter der Informationsgesellschaft eine unverzichtbare Bedingung für das Funktionieren jeglichen demokratischen Gemeinwesens.“

—  Jörg Tauss deutscher Politiker 1953

Rede vor dem Deutschen Bundestag, 29. März 2007. dip. bundestag. de (pdf)

„Es ist nicht Aufgabe des Datenschutzrechts und der Datenschutz-Kontrollinstanzen, die Menschen von autonomen Entscheidungen über »ihre« Daten abzuhalten.“

—  Hans Peter Bull deutscher Rechtswissenschaftler 1936

Neue Juristische Wochenschrift Heft 23/2006 vom 6. Juni 2006

Dan Brown Foto

„Das Konsortium« ist eine private Organisation mit Büros in sieben Nationen. Ihr Name wurde aus Gründen der Sicherheit und des Datenschutzes“

—  Dan Brown US-amerikanischer Schriftsteller 1964

Inferno - Prolog und Kapitel 1

Wolfgang Neuss Foto

„Man muss das Grundgesetz vor seinen Vätern schützen und die Verfassung vor ihren Schützern.“

—  Wolfgang Neuss deutscher Kabarettist und Schauspieler 1923 - 1989

Der totale Neuss, Hamburg 1997, S. 467

Brigitte Zypries Foto

„Das Urheberrecht kennt kein Recht auf Privatkopie. Die Zulässigkeit der Privatkopie beruht auf einer staatlichen Lizenz nach dem Motto: Schützen, was man schützen kann. Vergüten, was man nicht schützen kann.“

—  Brigitte Zypries deutsche Politikerin (SPD), MdB 1953

Interview in c't Nr. 16/2004, S. 158, heise.de http://www.heise.de/ct/04/16/158/

Thomas Paine Foto
Friedrich Schiller Foto

„Ein rechter Schütze hilft sich selbst.“

—  Friedrich Schiller, Wilhelm Tell

Wilhelm Tell, III, 1 / Tell, S. 104
Wilhelm Tell (1804)

Jörg Tauss Foto
Juvenal Foto

„Die (große) Anzahl gibt Schutz.“

—  Juvenal römischer Satirendichter 50

Satiren II, 46
Original lat.: "defendit numerus"

Bernhard Vogel Foto

„Gott schütze Rheinland-Pfalz!“

—  Bernhard Vogel deutscher Politiker (CDU), MdL, MdB 1932

nach seiner Wahlniederlage bei der Wiederwahl als CDU-Landesvorsitzender von Rheinland-Pfalz - zitiert bei rhein-zeitung. de

Dirk Niebel Foto

„Wir müssen die Schwachen vor den Faulen schützen.“

—  Dirk Niebel deutscher Politiker, MdB, Bundesminister 1963

Bundestagsdebatte am 14. März 2002, bundestag.de http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/14/14224.pdf#53

Henryk M. Broder Foto

„Der Staat kann seine Bürger nicht mehr schützen.“

—  Henryk M. Broder deutschsprachiger Journalist und Schriftsteller 1946

Franklin Delano Roosevelt Foto
Katrin Göring-Eckardt Foto

„Willkommenskultur ist der beste Schutz vor Terroristen.“

—  Katrin Göring-Eckardt deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen), MdB 1966

MDR Aktuell via Twitter https://twitter.com/mdraktuell/status/665905975535247360?lang=de, 15.11.2015

Friedrich Schiller Foto

„Und auf den Schützen springt der Pfeil zurück.“

—  Friedrich Schiller, Wilhelm Tell

Wilhelm Tell, III, 3 / Geßler, S. 141
Wilhelm Tell (1804)

Ähnliche Themen