„Es ist äußerst schwer, fremde Meinungen zu referieren, besonders wenn sie sich nachbarlich annähern, kreuzen und decken.“

— Johann Wolfgang von Goethe, Geschichte der Farbenlehre, Einleitung
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe654
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Werbung

Ähnliche Zitate

Johann Gottfried Seume Foto

„Das Schild der Humanität ist die beste, sicherste Decke der niederträchtigsten öffentlichen Gaunerei.“

— Johann Gottfried Seume 1763 - 1810
Prosaschriften. Mit einer Einleitung von Werner Kraft, Köln: Melzer, 1962. Apokryphen. S. 1307

Egon Friedell Foto

„Nur beim Dilettanten decken sich Mensch und Beruf.“

— Egon Friedell österreichischer Schriftsteller, Kulturphilosoph, Religionswissenschaftler, Historiker, Dramatiker, Theaterkritiker, ... 1878 - 1938
Ecce Poeta. Berlin: Fischer, 1912. S. 133. Google Books-USA*

Werbung
Eugéne Ionesco Foto

„Der Alltag ist eine graue Decke, darunter ist die Jungfräulichkeit der Welt verborgen.“

— Eugéne Ionesco französischer Dramatiker rumänischer Herkunft, Vertreter des absurden Theaters 1909 - 1994
Bekenntnisse

Lee Hsien Loong Foto

„Ob es aus der Decke tropft, es eine Belästigung durch Mücken oder ein störender Nachbar ist: Normalerweise fragen die Leute zuerst: Was wird die Regierung dagegen tun? [... ] Das Kindermädchen sollte sich nicht immer um alles kümmern.“

— Lee Hsien Loong singapurischer Politiker, Premierminister der Republik Singapur 1952
Rede beim Festbankett am 6. Januar 2004 zum 35. Jahrestag der Gründung des Harvard Club von Singapur. Übersetzung: Wikiquote

Johannes Paul II. Foto

„Auch Jesus ist nicht vom Kreuz gestiegen.“

— Johannes Paul II. 264. Papst der katholischen Kirche 1920 - 2005
"Gesten, die die Welt begeistern", stern. de, über den Umgang mit seiner Krankheit in seinen letzten Lebensjahren

 Saadí Foto

„Decke die verborgenen Fehler der Leute nicht auf, denn du raubst ihnen die Ehre und dir das Vertrauen.“

—  Saadí persischer Dichter und Mystiker 1184 - 1291
Der Rosengarten (Gulistan), 8, Von der Bildung im Umgang mit Menschen

Erich Fried Foto
Citát „Nie entschuldigen, Baby. Nie reden. Blumen schicken. Ohne Brief. Nur Blumen. Die decken alles zu. Sogar Gräber.“
Erich Maria Remarque Foto
Werbung
Wolfgang Huber Foto

„Das Kreuz steht ohne jeden Zweifel vollständig für Gewaltlosigkeit.“

— Wolfgang Huber deutscher evangelischer Theologe und Altbischof 1942
2004 im Deutschlandfunk, zitiert in: Berliner Zeitung vom 03. April 2004

Ernst Ludwig Kirchner Foto
Ruth Westheimer Foto
John Stuart Mill Foto

„Öffentliche Meinungen über Themen, die dem Verstand schwer zugänglich sind, sind oft richtig, aber selten oder nie die ganze Wahrheit.“

— John Stuart Mill ehemaliger englischer Philosoph und Ökonom und einer der einflussreichsten liberalen Denker des 19. Jahrhunderts 1806 - 1873
Die Freiheit

Werbung
Paul Celan Foto

„Schwerer werden. Leichter sein.“

— Paul Celan deutschsprachiger Lyriker 1920 - 1970

Wolfgang Amadeus Mozart Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Der Tüchtige hilft sich, wie er helfen kann, // Und wenn zuletzt ihm Fehl zu Fehle schlägt, // Ergibt er sich dem Kreuze, das er trägt.“

— Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Prolog zur Eröffnung des Berliner Theaters am 26. Mai 1821 / Muse des Dramas

Jesus von Nazareth Foto
Nächster