„Die Barberei kommt wieder, trotz Eisenbahnen, elektrischen Drähten und Luftballons.“

Parerga und Paralipomena II, Kapitel 21, § 256
Parerga und Paralipomena, Teil II

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Arthur Schopenhauer Foto
Arthur Schopenhauer164
deutscher Philosoph 1788 - 1860

Ähnliche Zitate

Henry David Thoreau Foto
Heinrich Heine Foto
Wolfgang Borchert Foto

„Warum? Warum ich lebe? Vielleicht aus Trotz? Aus purem Trotz.“

—  Wolfgang Borchert deutscher Schriftsteller 1921 - 1947

Die Hundeblume, Gespräch über den Dächern, in: Das Gesamtwerk, Rowohlt, 1952, S. 67, books.google.de https://books.google.de/books?hl=de&id=hM3nAAAAMAAJ&q=%22Vielleicht+aus+Trotz%22, gutenberg.spiegel.de http://gutenberg.spiegel.de/buch/die-hundeblume-10070/6

Friedrich Hebbel Foto

„Trotze, so bleibt dir der Sieg.“

—  Friedrich Hebbel deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 - 1863

Dem Schmerz sein Recht, 10. Gedichte. S. 293. zeno.org http://www.zeno.org/nid/20005010225
Gedichte

Marilyn Monroe Foto
Roman Herzog Foto
Elias Canetti Foto

„Warum sind nicht mehr Leute aus Trotz gut?“

—  Elias Canetti deutschsprachiger Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1905 - 1994

Die Provinz des Menschen : Aufzeichnungen 1942–1972. München: Hanser, 1973, S. 96 ISBN 3-446-11771-7

Jean De La Fontaine Foto

„Ein Tölpel wird trotz aller Müh, doch nicht zum feinen Herrn.“

—  Jean De La Fontaine Schriftsteller, Poet 1621 - 1695

Fabeln: Der Esel und der kleine Hund

„Du willst mit nüchternem Verstand das Göttliche beweisen? Das heißt, nach einem Fabelland auf Eisenbahnen reisen.“

—  Otto von Leixner österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker 1847 - 1907

Aus der Vogelschau

Theodore Roosevelt Foto
Karel May Foto
Alberto Moravia Foto
Agatha Christie Foto
Dietrich Bonhoeffer Foto

„Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.“

—  Dietrich Bonhoeffer deutscher evangelisch-lutherischer Theologe 1906 - 1945

an Eberhard Bethge, 19. März 1944, DBW 8 (WE), S. 359.

Rosa Luxemburg Foto
Anne Frank Foto
Anne Frank Foto

„Trotz allem denke ich, dass die Leute gut im Herzen sind.“

—  Anne Frank Opfer des Holocaust und Tagebuch-Autorin 1929 - 1945

„Ist die Eisenbahn ein Nutzen für Darmstadt? Ein bedeutender Nutzen, ohne Frage. Denken Sie nur, wieviele reisen denn an Darmstadt vorbei, die sonst ihr Lebtag nicht vorbeigereist wären?“

—  Ernst Elias Niebergall, Datterich

Datterich. Localposse in der Mundart der Darmstädter, VI, 9 (Dummbach und Knippelius). Neue wohlfeilere Ausgabe. Darmstadt: Pabst, 1843. S. 80.
Originaltext: "...is die Eisebahn e Nutze for Dammstadt odder net? E bedeidender Nutze, ohne Froog. Nemme-Se nor, wieviel reise dann an Dammstadt vabei, die wo sonst ihr Lebdaag net vabeigerahst wehrn?"

Adolf Glaßbrenner Foto

„Herrjeses Leipzig! … Es ist die allerhöchste Eisenbahn, die Zeit ist schon vor drei Stunden anjekommen! … Adje, Carline, uf Wedersehen, morgen!“

—  Adolf Glaßbrenner deutscher Humorist und Satiriker 1810 - 1876

Ein Heiratsantrag in der Niederwallstraße. In: Berliner Volksleben, Band 2. Leipzig: Engelmann, 1847, S. 253

Ähnliche Themen