„… dass jeder seines Glückes Schmied sei.“

Überliefert von Sallust, 2. Brief an Caesar, I
Original lat.: "Fabrum esse suae quemque fortunae." meist zitiert als: "Faber est suae quisque fortunae." oder "Faber est quisque fortunae suae."

Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Themen
glück
Appius Claudius Caecus Foto
Appius Claudius Caecus1
Politiker und Staatsmann der Römischen Republik -340 - -273 v.Chr

Ähnliche Zitate

Antonio Gala Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Leo Tolstoi Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Der Mensch erfährt, er sei auch, wer er mag, // ein letztes Glück und einen letzten Tag.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Sprüche in Reimen/ Epilog zum Trauerspiele Essex (18.10.1913) in: Nachgelassene Werke Bd. V, 1833, Seite 286
Andere Werke

Benjamin Franklin Foto

„Aber jetzt endlich habe ich das Glück zu wissen, dass es eine aufgehende und keine untergehende Sonne ist.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Es ist ein Glück für die Welt, dass die wenigen Menschen zu Beobachtern geboren sind.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Beiträge zu Lavaters Physiognomischen Fragmenten
Andere Werke

Theodore Roosevelt Foto
John Lennon Foto
Erich Maria Remarque Foto
Michael Schumacher Foto
Frank Sinatra Foto
Nicholas Sparks Foto
Martin Luther King Foto
Franz Schmidberger Foto
Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski Foto

„Unser Glück ist unmöglich ohne das Glück der anderen.“

—  Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski russischer Schriftsteller und Kritiker 1828 - 1889

Was tun? Aus dem Russischen übersetzt von Waldemar Jollos. Zürich: Artemis-Verlag, 1949. S. 6

Zygmunt Bauman Foto
Jack Kerouac Foto
Carlos Ruiz Zafón Foto
Henry Ford Foto
Albert Camus Foto

Ähnliche Themen