Zitate von Jean-François Lyotard

Jean-François Lyotard Foto
0   0

Jean-François Lyotard

Geburtstag: 10. August 1924
Todesdatum: 21. April 1998

Jean-François Lyotard war ein französischer Philosoph und Literaturtheoretiker. Bekanntheit erlangte er vor allem als Theoretiker der Postmoderne. Lyotards Schriften lassen sich grob in drei Phasen einteilen: frühe phänomenologische, politische und Schriften, die auch den Strukturalismus kritisieren. Es folgte eine Auseinandersetzung mit libidinösen Fragen. In seinem Spätwerk wandte sich Lyotard dann dem Postmodernismus und dem Problem des Anderen zu.

Trotz der Vielzahl der von ihm behandelten Themen lassen sich einige Grundpositionen Lyotards ausmachen. So geht er nicht von einer Allmacht der Vernunft aus, sondern widmete sich auch den nicht-rationalen, triebhaften Strukturen des menschlichen Wissens und Verhaltens. Er wies den Humanismus in seiner klassischen Form zurück sowie das menschliche Subjekt als Träger des Wissens und der Erkenntnis. Ein Gesellschaftsverständnis im Sinne eines ewigen Fortschritts hielt Lyotard aufgrund des technologischen, gesellschaftlichen und kulturellen Wandels des späten 20. Jahrhunderts für überholt. Seine philosophischen Ansichten hatten für ihn auch auf dem Gebiet der Politik weitreichende Folgen. Wenn sich denn die reale Welt niemals mittels der Vernunft in ihrer Gänze repräsentieren lässt, dann erscheint eine Politik als überholt, die ihre Entscheidungen auf Grund der Annahme trifft, sie habe den Überblick über „die Realität“. Wikipedia

Zitate Jean-François Lyotard

„I define postmodern as incredulity towards metanarratives.“

—  Jean-François Lyotard

Quelle: The Postmodern Condition: A Report on Knowledge (1977), p. xiv

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating

„While we talk, the sun is getting older. It will explode in 4.5 billion years. … In comparison everything else seems insignificant. Wars, conflicts, political tension, shifts in opinion, philosophical debates, even passions—everything’s dead already if this infinite reserve from which you now draw energy to defer answers, if in short thought as a quest, dies out with the sun. … The inevitable explosion to come, the one that’s always forgotten in your intellectual ploys, can be seen in a certain way as coming before the fact to render these ploys … futile. … In 4.5 billions years there will arrive the demise of your phenomenology and your utopian politics, and there’ll be no one there to toll the death knell or hear it. It will be too late to understand that your passionate, endless questioning always depended on a “life of the mind.” … Thought borrows a horizon and orientation, the limitless limit and the end without end it assumes, from the corporeal, sensory, emotional and cognitive experience of a quite sophisticated but definitely earthly existence. With the disappearance of the earth, thought will have stopped—leaving that disappearance absolutely unthought of. … The death of the sun is a death of mind. … There’s no sublation or deferral if nothing survives. … The sun, our earth, and your thought will have been no more than a spasmodic state of energy, an instant of established order, a smile on the surface of matter in a remote corner of the cosmos. … Human death is included in the life of the mind. Solar death implies an irreparably exclusive disjunction between death and thought: if there’s death, then there’s no thought.“

—  Jean-François Lyotard

Quelle: Thought Without a Body? (1994), pp. 286-289

„Knowledge is and will be produced in order to be sold, it is and will be consumed in order to be valorized in a new production…“

—  Jean-François Lyotard

Variante: Knowledge is and will be produced in order to be sold, it is and will be consumed in order to be valorized in a new production...
Quelle: The Postmodern Condition: A Report on Knowledge (1977), p.4

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

Ähnliche Autoren

Michel Foucault Foto
Michel Foucault10
französischer Philosoph
Jean Paul Sartre Foto
Jean Paul Sartre69
französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist
Albert Camus Foto
Albert Camus98
französischer Schriftsteller und Philosoph
Paul Valéry Foto
Paul Valéry4
französischer Philosoph, Essayist, Schriftsteller und Lyrik…
Émile Michel Cioran Foto
Émile Michel Cioran102
rumänischer Philosoph
Henry De Montherlant Foto
Henry De Montherlant11
französischer Schriftsteller
Jean Cocteau Foto
Jean Cocteau17
französischer Schriftsteller, Regisseur, Maler und Choreogr…
Paul Claudel Foto
Paul Claudel2
französischer Schriftsteller, Dichter und Diplomat
George Santayana Foto
George Santayana2
spanischer Philosoph und Schriftsteller
André Gide Foto
André Gide16
französischer Schriftsteller; Literaturnobelpreisträger 1947
Heutige Jubiläen
George Carlin Foto
George Carlin38
US-amerikanischer Komiker 1937 - 2008
Erich Maria Remarque Foto
Erich Maria Remarque44
deutscher Autor 1898 - 1970
François Lelord Foto
François Lelord7
französischer Psychiater und Schriftsteller 1953
Konrad Zuse Foto
Konrad Zuse5
deutscher Informatiker und Bauingenieur 1910 - 1995
Weitere 65 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Michel Foucault Foto
Michel Foucault10
französischer Philosoph
Jean Paul Sartre Foto
Jean Paul Sartre69
französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist
Albert Camus Foto
Albert Camus98
französischer Schriftsteller und Philosoph
Paul Valéry Foto
Paul Valéry4
französischer Philosoph, Essayist, Schriftsteller und Lyrik…
Émile Michel Cioran Foto
Émile Michel Cioran102
rumänischer Philosoph