„Alle Straßen haben geheime Ziele, von denen der Reisende keine Ahnung hat.“

Original

All journeys have secret destinations of which the traveler is unaware.

The Legend of the Baal-Shem (1955),1995 edition, p. 36

Martin Buber Foto
Martin Buber69
österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph un… 1878 - 1965
Werbung

Ähnliche Zitate

Cyril Northcote Parkinson Foto

„In Diskussionen werden die unbedeutenderen Themen am ausführlichsten diskutiert, von denen die meisten Teilnehmer Ahnung haben.“

—  Cyril Northcote Parkinson britischer Historiker, Soziologe und Publizist 1909 - 1993
Parkinsons Gesetz und andere Studien über die Verwaltung (Übers., Parkinson's Law, 1957). 2. erw. Aufl., München: Econ Taschenbücher, ISBN 3-548-75072-9 Original engl.: "The matters most debated in a deliberative body tend to be the minor ones where everybody understands the issues."

Martin Buber Foto

„Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung, die der Reisende nicht ahnt.“

—  Martin Buber österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph und Autor 1878 - 1965
Baalschem

Werbung
Jakob Bosshart Foto

„Die Ahnung ist die Quelle der Religion.“

—  Jakob Bosshart Schweizer Schriftsteller 1862 - 1924
Bausteine zu Leben und Zeit

Dieter Nuhr Foto

„Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten“

—  Dieter Nuhr deutscher Kabarettist, Autor und Moderator 1960
Titel "Fresse halten" auf der CD "Nuhr nach Vorn", 4. Mai 1999, Sammel-Lab (Universal), https://www.youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM

Karlheinz Deschner Foto

„Theologe – einziger Experte ohne Ahnung von seinem Forschungsobjekt.“

—  Karlheinz Deschner deutscher Schriftsteller und Religionskritiker 1924 - 2014
Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 29

Jack Kerouac Foto

„Nichts hinter mir, alles vor mir, wie immer auf der Straße.“

—  Jack Kerouac US-amerikanischer Schriftsteller und Beatnik 1922 - 1969

John Updike Foto
Agatha Christie Foto
Pablo Neruda Foto

„Kommt, seht das Blut in den Straßen, // kommt, seht // das Blut in den Straßen, // kommt, seht doch das Blut // in den Straßen!“

—  Pablo Neruda chilenischer Schriftsteller 1904 - 1973
Erklärung einiger Dinge (Schluss des Gedichts), Deutsch von Erich Arendt und Stephan Hermlin ("Venid a ver la sangre por las calles, // venid a ver // la sangre por las calles, // venid a ver la sangre // por las calles!" - Explico algunas cosas) Deutsch und spanisch in Museum der modernen Poesie | eingerichtet von h.m. enzensberger. Suhrkamp 1960, hier zitiert nach der zweiten revidierten Auflage 1963, S. 352-354

Robert Jarvik Foto
Vegetius Foto

„Die Straße, auf der die Feinde fliehen, muss man bahnen.“

—  Vegetius, buch De re militari
Epitoma rei militaris, III, Kap. 21, nach Scipio Original lat.: "viam hostibus, qua fugerent, muniendam."

Georg Trakl Foto

„Alle Straßen münden in schwarze Verwesung.“

—  Georg Trakl, buch Grodek
Grodek, Vers 10, September 1914, in: Der Brenner, 5. Jg. 1915, Brenner Verlag, Innsbruck 1915, S. 14

Thomas von Aquin Foto

„Gott und was in Gott ist, hat nicht ein Ziel, sondern ist das Ziel.“

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
"Über die Macht Gottes"

Citát „Wenn du durch die Straßen gehst, erkennt dich keiner.“
Pablo Neruda Foto
Harper Lee Foto

„Nichts ist tödlicher als eine verlassene, wartende Straße.“

—  Harper Lee US-amerikanische Schriftstellerin und Pulitzerpreisträgerin (1961) 1926 - 2016

Bob Marley Foto

„Auf einer geteerten Strasse kann man den richtigen Weg nicht finden.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“