„Unter allen Völkerschaften haben die Griechen den Traum des Lebens am schönsten geträumt.“

Maxims and Reflections (1833)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 29. Januar 2021. Geschichte
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe780
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Ähnliche Zitate

Ralph Waldo Emerson Foto
Citát „[D]ie schönsten Träume von Freyheit werden ja im Kerker geträumt.“
Friedrich Schiller Foto

„[D]ie schönsten Träume von Freyheit werden ja im Kerker geträumt.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Briefe über Don Carlos, 2. Brief books.google http://books.google.de/books?id=J1w3AAAAYAAJ&pg=PA305&dq=kerker
Briefe und Sonstiges
Variante: Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.

Fernando Pessoa Foto
Rafik Schami Foto

„Die Armut erstickt unsere Träume, noch bevor sie zu Ende geträumt sind.“

—  Rafik Schami syrisch-deutscher Schriftsteller und promovierter Chemiker 1946

A Hand Full of Stars

Jacques Lacan Foto
Marilyn Monroe Foto
Clive Staples Lewis Foto
Victor Hugo Foto
Citát „Höre nie auf zu träumen während deines Lebens. Denn niemand kann dir deine Träume nehmen.“
Tupac Shakur Foto
Khalil Gibran Foto
Robert Reinick Foto

„Die Nacht vor dem heiligen Abend, // da liegen die Kinder im Traum. // Sie träumen von schönen Sachen // und von dem Weihnachtsbaum.“

—  Robert Reinick deutscher Maler und Dichter 1805 - 1852

Das Christkind. In: ABC-Buch für kleine und große Kinder : gezeichnet von Dresdner Künstlern. Leipzig: Wigand, 1845, [S. 31]

Immanuel Kant Foto

„Die Menschheit ist in ihrer größten Vollkommenheit in der Race der Weißen. Die gelben Indianer [Inder] haben schon ein geringes Talent. Die Neger sind weit tiefer, und am tiefsten steht ein Theil der amerikanischen Völkerschaften.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804

Physische Geographie. Zweiter Band. In: Akademieausgabe Band IX, S. 316 http://www.korpora.org/kant/aa09/316.html
Sonstige

Eleanor Roosevelt Foto
Friedrich Schiller Foto

„Leben heißt träumen; weise sein, Lomellin, heißt angenehm träumen.“

—  Friedrich Schiller, Die Verschwörung des Fiesco zu Genua

Die Verschwörung des Fiesco zu Genua I, 6 / Fiesco
Die Verschwörung des Fiesco zu Genua (1783)

Vergil Foto

„Ich fürchte die Danaer (Griechen), auch wenn sie Geschenke bringen.“

—  Vergil römische Dichter -70 - -19 v.Chr

Original: Original lat.: "Timeo Danaos et dona ferentes."
Quelle: Aeneis II, 49 / Laocoon

Michel Houellebecq Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Amedeo Modigliani Foto

Ähnliche Themen