„Das Judentum ist, wie die christliche Ketzerei, ein Ethos der Verlierer.“

Letzte Aktualisierung 11. Oktober 2020. Geschichte
George Tabori Foto
George Tabori3
britischer Theaterautor, Theaterregisseur und Journalist 1914 - 2007

Ähnliche Zitate

George Tabori Foto

„Das Schlechte an Israel ist die Goiischheit seiner Gewehre, denn das Judentum ist, wie die christliche Ketzerei, ein Ethos der Verlierer;“

—  George Tabori britischer Theaterautor, Theaterregisseur und Journalist 1914 - 2007

„Unterammergau oder Die guten Deutschen“. Suhrkamp 1981, hier nach Spectaculum, Suhrkamp 1984, S. 267

Christian Wulff Foto

„Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.“

—  Christian Wulff ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1959

Rede am 3. Oktober 2010 in Bremen zum Tag der Deutschen Einheit bundespraesident.de http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Christian-Wulff/Reden/2010/10/20101003_Rede.html

Eckhart Tolle Foto
Charles Bukowski Foto
Friedrich Heinrich Jacobi Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Ich dachte mich selbst zu verlieren, und verliere nun einen Freund und in demselben die Hälfte meines Daseyns.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

an Carl Friedrich Zelter, 1. Juni 1805, über seine Erkrankung und über Schillers Tod am 9. Mai 1805. In: Briefwechsel zwischen Goethe und Zelter in den Jahren 1796 bis 1832, Erster Theil, die Jahre 1796 bis 1811, Hrsg. Friedrich Wilhelm Riemer, Verlag von Duncker und Humblot, Berlin 1833, S. 164, Google Books https://books.google.de/books?id=LEMBAAAAQAAJ&pg=PA164&dq=%22Ich+dachte%22
Selbstzeugnisse, Briefe und Gespräche

Linda Breitlauch Foto
Paulo Coelho Foto

„Nun, da sie nichts zu verlieren hatte, war sie frei.“

—  Paulo Coelho brasilianischer Schriftsteller und Bestseller-Autor 1947

Oscar Wilde Foto
Muhammad Ali Foto
Brad Pitt Foto

„Sie müssen alles verlieren, um etwas zu gewinnen.“

—  Brad Pitt US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent 1963

Hermann Göring Foto

„Wenn wir diesen Krieg verlieren, dann gnade uns der Himmel.“

—  Hermann Göring deutscher Politiker (NSDAP), MdR, Ministerpräsident, Reichsmarschall 1893 - 1946

am 3. September 1939 in Reaktion auf das britische Ultimatum zu Paul-Otto Schmidt laut dessen Zeugenaussage in: Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Gerichtshof Nürnberg, 28. März 1946, Nachmittagssitzung, 1947, Band 10, S. 227 zeno.org http://www.zeno.org/nid/2000276024X#227
Zugeschrieben

Citát „Wenn ich meine Dämonen los würde, würde ich meine Engel verlieren.“
Tennessee Williams Foto
Ernest Hemingway Foto

„Sie werden es verlieren, wenn Sie darüber reden.“

—  Ernest Hemingway US-amerikanischen Schriftsteller 1899 - 1961

Frank Sinatra Foto

„Verliere nicht deinen Mut, werde wütend.“

—  Frank Sinatra US-amerikanischer Schauspieler, Sänger und Entertainer 1915 - 1998

August Wilhelm von Schlegel Foto

„Viel kann verlieren, wer gewinnt.“

—  August Wilhelm von Schlegel deutscher Literaturhistoriker, Übersetzer, Schriftsteller, Indologe und Philosoph 1767 - 1845

Arion, Vers 14, in: Friedrich Schiller, Musen-Almanach für das Jahr 1798, J. G. Cotta, Tübingen 1798, S. 278

Friedrich Hebbel Foto

„Viel besser, nie besitzen, als verlieren!“

—  Friedrich Hebbel, Die Nibelungen

Die Nibelungen. I, 3, Vers 284. / Kriemhild zeno.org http://www.zeno.org/nid/2000501610X
Dramen

Helmut Schmidt Foto

„Der Rechtsstaat hat nicht zu siegen, er hat auch nicht zu verlieren, sondern er hat zu existieren!“

—  Helmut Schmidt Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1918 - 2015

Interview mit Giovanni di Lorenzo. DIE ZEIT, 30. August 2007, zeit.de http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt?page=all

Tiger Woods Foto

„Der Zweite ist der erste Verlierer.“

—  Tiger Woods US-amerikanischer Profigolfer 1975

Ernest Hemingway Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“