„Ich sah verwundert, wie bescheiden, ja wie kümmerlich meine Wißbegier war, verglichen mit der eines solchen Mannes (...)“

—  Elias Canetti, Die gerettete Zunge: Geschichte einer Jugend
Elias Canetti Foto
Elias Canetti12
deutschsprachiger Schriftsteller und Literatur-Nobelpreis... 1905 - 1994
Werbung

Ähnliche Zitate

Georg Büchner Foto

„Ist das Nein am Ja oder das Ja am Nein schuld?“

—  Georg Büchner Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolutionär 1813 - 1837
Woyzeck

Tupac Shakur Foto

„Ich finde es sexy, bescheiden zu sein.“

—  Tupac Shakur US-amerikanischer Rap-Musiker 1971 - 1996

Original: I think being humble is sexy.
Werbung
Haruki Murakami Foto
Hans-Ulrich Jörges Foto
 Benedikt XVI. Foto

„Nach einem großen Papst Johannes Paul II. haben die Herren Kardinäle mich gewählt, einen einfachen und bescheidenen Arbeiter im Weinberg des Herrn.“

—  Benedikt XVI. 265. Papst der römisch-katholischen Kirche 1927
Erste Worte als Papst am 19. April 2005 an die Menschen auf dem Petersplatz vatican. va

Wilhelm Busch Foto
Friedrich Schiller Foto

„Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Wilhelm Tell I,1 / Tell

Werbung
Wiglaf Droste Foto

„Der Partnerlook ist die Sichtbarmachung der Enteierung des Mannes.“

—  Wiglaf Droste deutscher Schriftsteller, Journalist, Gastronomiekritiker und Sänger 1961
Stuttgarter Nachrichten Nr. 92/2008 vom 19. April 2008, S. 45

Phillip Stanphone Chesterfield Foto

„Ein kluger Mann lebt weder geistig noch finanziell über seine Verhältnisse.“

—  Phillip Stanphone Chesterfield britischer Diplomat 1694 - 1773
Briefe über die anstrengende Kunst, ein Gentleman zu werden

Friedrich Schiller Foto

„Der kluge Mann baut vor.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Wilhelm Tell I,2 / Gertrud

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Nur rastlos betätigt sich der Mann.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust I, Vers 1759 / Faust

Werbung
 Homér Foto

„Denn gerne gedenkt ja ein Mann der Trübsal.“

—  Homér gilt als Autor der Ilias und Odyssee 750
Odyssee, 15. Gesang, 400 / Eumäus

Wilhelm Busch Foto

„Wer in Dorfe oder Stadt // Einen Onkel wohnen hat // Der sei höflich und bescheiden, // Denn das mag der Onkel leiden.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Fünfter Streich, S. 45

Gottfried August Bürger Foto
Gottfried Kinkel Foto

„Sein Schicksal schafft sich selbst der Mann!“

—  Gottfried Kinkel deutscher Theologe, Schriftsteller und Politiker 1815 - 1882
Otto der Schütz. Stuttgart und Tübingen, 1846. S. 96. Google Books

Folgend