„Ich schaue da trotzdem rein, weil ich mich fertig ärgern will.“

—  Paul Kuhn

über die Sendung »Deutschland Sucht den Superstar«, Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 58/2008 vom 8. März 2008, S. Z6

Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Themen
ärger, schau
Paul Kuhn Foto
Paul Kuhn12
deutscher Pianist, Bandleader und Sänger 1928 - 2013

Ähnliche Zitate

Paul Kuhn Foto

„Was Bohlen macht, ist kein Schlager. Das ist Pop - und eigentlich eine Unverschämtheit. […] Ich schaue da trotzdem rein, weil ich mich fertig ärgern will.“

—  Paul Kuhn deutscher Pianist, Bandleader und Sänger 1928 - 2013

über Dieter Bohlen und seine Casting-Show »Deutschland sucht den Superstar«
Was unterscheidet Sie von Mick Jagger, Herr Kuhn? - Paul Kuhn im Gespräch mit Claus Lochbihler

Justinus Kerner Foto

„Die Eigenschaft des reinen Geistes ist das Schauen und nicht das Wissen.“

—  Justinus Kerner deutscher Dichter, Arzt und medizinischer Schriftsteller 1786 - 1862

Die Seherin von Prevorst

Jesus von Nazareth Foto

„Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.“

—  Jesus von Nazareth Figur aus dem Neuen Testament -7 - 30 v.Chr

Matthäus 5,8

Bernhard von Clairvaux Foto

„Reinige das Auge, damit du das reinste Licht schauen kannst.“

—  Bernhard von Clairvaux mittelalterlicher Abt, Kreuzzugsprediger und Mystiker 1090 - 1153

Vierte Ansprache auf den Vorabend der Geburt des Herrn

Heinrich Heine Foto
Chuck Palahniuk Foto

„Ich ärgere mich, also bin ich.“

—  Chuck Palahniuk, buch Doomed

Doomed

Anne Frank Foto
Theodore Roosevelt Foto
Charlotte Roche Foto

„Ich wollte die Leute ärgern […] Ich war ein Monster.“

—  Charlotte Roche britische Fernsehmoderatorin, Schauspielerin, Autorin in Deutschland 1978

Dorothy Parker Foto

„Schau mich nicht so an.“

—  Dorothy Parker US-amerikanische Schriftstellerin 1893 - 1967

Georg Büchner Foto

„Ich ärgre mich nicht; Ärger ist ungesund, ist unwissenschaftlich.“

—  Georg Büchner Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolutionär 1813 - 1837

Wozzeck / Doctor, S. 176.
Woyzeck (1837)

Miyamoto Musashi Foto
Sophokles Foto

„Der ärgste Fluch des Menschen ist das Geld.“

—  Sophokles, Ajax

Antigone , 295-296 / Kreon
Original altgriech.: "Οὐδὲν γὰρ ἀνθρώποισιν οἷον ἄργυρος // κακὸν νόμισμ'"
… „Es lässt Städte verwaisen; Menschen ihr Zuhause aufgeben; es verführt und verdirbt ehrliche Menschen und verwandelt Tugend in Falschheit; es lehrt Niedertracht und Respektlosigkeit, Gottlosigkeit.“ - Antigone , 296-303 / Kreon
Aias (455–450 v. Chr.), Antigone (442 v. Chr.)

Emily Dickinson Foto
Sophokles Foto

„Kein ärger Brauch erwuchs den Menschen als das Geld!“

—  Sophokles klassischer griechischer Dichter -496 - -406 v.Chr

Antigone, 328-331 / Kreon

Demokrit Foto

„Das Weib soll sich nicht im Reden üben. Denn das wäre arg.“

—  Demokrit griechischer Philosoph

Fragment 110

Stephen King Foto

Ähnliche Themen