„Ich will der Todfeind dieser bürgerlichen Gesellschaft und Staatsordnung bleiben, um sie in ihren Existenzbedingungen zu untergraben, und sie, wenn ich kann, beseitigen.“

—  August Bebel, Auf dem Parteitag der SPD in Dresden 1903
August Bebel Foto
August Bebel8
deutscher sozialistischer Politiker und Mitbegründer der ... 1840 - 1913
Werbung

Ähnliche Zitate

Moses Mendelssohn Foto

„Solange ein Atheist nicht die Gesellschaft stört, darf er Atheist sein.“

—  Moses Mendelssohn deutscher Philosoph 1729 - 1786
zitiert in: TRIBÜNE, Heft 190, »Europäisches Licht« von Ursula Homann, S. 166; sowie auf literaturkritik. de

Angela Merkel Foto

„Die multikulturelle Gesellschaft ist grandios gescheitert.“

—  Angela Merkel deutsche Bundeskanzlerin 1954
FAZ. net, 20. November 2004

Werbung
Ludwig Erhard Foto

„Eine formierte Gesellschaft setzt eine informierte Gesellschaft voraus.“

—  Ludwig Erhard Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1897 - 1977

Jean Paul Sartre Foto

„Wenn Sie einsam sind, wenn Sie allein sind, befinden Sie sich in schlechter Gesellschaft.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Otto Schily Foto

„Eine umfassend verstaatlichte Gesellschaft endet in der Schreckensherrschaft des totalitären Staates.“

—  Otto Schily deutscher Politiker 1932
Rede als Alterspräsident bei der konstituierenden Sitzung des 16. Deutschen Bundestags am 18. Oktober 2005, bundesregierung. de

George Washington Foto

„Es ist besser alleine zu sein als in einer schlechten Gesellschaft.“

—  George Washington erster Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika 1732 - 1799

William James Foto

„Die Gewohnheit ist das enorme Schwungrad der Gesellschaft und ihr wertvollster konservativer Agent.“

—  William James US-amerikanischer Psychologe und Philosoph 1842 - 1910
Die Prinzipien der Psychologie

Werbung
Edmund Burke Foto

„Ohne [... ] die bürgerliche Gesellschaft [... ] könnte [... ] der Mensch in alle Ewigkeit nicht die Vollkommenheit, deren er fähig ist, erreichen.“

—  Edmund Burke Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker 1729 - 1797
Betrachtungen über die französische Revolution, Frankfurt am Main 1967, S. 163

Hans Kasper Foto
Alvin Toffler Foto

„Wir haben die Bühne für eine vollkommen neue Gesellschaft geschaffen, und auf dieser Bühne müssen wir agieren.“

—  Alvin Toffler US-amerikanischer Schriftsteller 1928 - 2016
Der Zukunftsschock. Strategien für die Welt von morgen. München, 1982 ISBN 3-442-11364-4. Übersetzer: Alvin Toffler

Friedrich Engels Foto

„Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen.“

—  Friedrich Engels deutscher Politiker, Unternehmer, Philosoph und Militärhistoriker 1820 - 1895
Manifest der Kommunistischen Partei, I. Marx/Engels, MEW 4, S. 462, 1848

Werbung
Karl Kraus Foto

„Wir leben in einer Gesellschaft, die Monogamie mit Einheirat übersetzt.“

—  Karl Kraus österreichischer Schriftsteller 1874 - 1936
Sprüche und Widersprüche (VIII. Stimmungen, Worte); Suhrkamp, Frankfurt am Main 1986, S. 174

Margaret Thatcher Foto

„So etwas wie eine freie Gesellschaft gibt es nicht.“

—  Margaret Thatcher Premierministerin des Vereinigten Königreichs 1925 - 2013
Bernhard Walpen: Die offenen Feinde und ihre Gesellschaft. Eine hegemonietheoretische Studie zur Mont Pèlerin Society, Hamburg (2004)

Günter Nooke Foto

„Nachdem die Linken die Entchristlichung unserer Gesellschaft vorangetrieben haben, geht es nun an die abendländischen Wurzeln.“

—  Günter Nooke deutscher Politiker, DDR-Bürgerrechtler, MdV, MdL, MdB 1959
zum Berliner Neutralitätsgesetz, Welt am Sonntag, 4. April 2004

„Unsere Gesellschaft hat mehr Schwerhörige, als man denkt; besonders wenn die Pflicht ruft.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
Die treffende Pointe

Folgend