„Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen.“

—  Theodor W. Adorno, Minima Moralia. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 22. Auflage 1994, ISBN 3-518-01236-3, S. 67
Theodor W. Adorno Foto
Theodor W. Adorno33
deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komp... 1903 - 1969
Werbung

Ähnliche Zitate

Theodor W. Adorno Foto
Peter Weibel Foto

„Die Aufgabe der Kunst besteht darin, Türen zu öffnen, wo sie keiner sieht.“

—  Peter Weibel österreichischer Künstler 1944
Im Interview mit Roland Berg im Tagesspiegel vom 11. Januar 2000; zitiert auf der Website des ZKM Karlsruhe

Werbung
Ludwig Börne Foto

„Das Geheimniß jeder Macht besteht darin: zu wissen, daß Andere noch feiger sind, als wir.“

—  Ludwig Börne deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 - 1837
Der Narr im weißen Schwan. 2. Kapitel. Aus: Gesammelte Schriften. Dritte, vermehrte und rechtmäßige Ausgabe. 2. Theil. Stuttgart: Brodhag, 1840. S. 447. Google Books

Eleanor Roosevelt Foto
Theodor Mommsen Foto

„In dem Glauben an das Ideale ist alle Macht wie alle Ohnmacht der Demokratie begründet.“

—  Theodor Mommsen deutscher Historiker und Altertumswissenschaftler 1817 - 1903
Römische Geschichte

Ernst Jünger Foto
Claude Monet Foto
Werbung
Gustave Flaubert Foto
Günter Grass Foto

„Siegen macht gelegentlich dumm.“

—  Günter Grass deutscher Schriftsteller, Bildhauer, Maler und Grafiker, Literaturnobelpreisträger 1927 - 2015
Im Interview: "Siegen macht dumm". In: DER SPIEGEL 35/2003 vom 25. August 2003 DER SPIEGEL

Leszek Kołakowski Foto
Johannes vom Kreuz Foto
Werbung
Frank Schätzing Foto
Oscar Wilde Foto
Heinrich Von Kleist Foto

„Das Wissen macht uns weder besser, noch glücklicher.“

—  Heinrich Von Kleist Deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist 1777 - 1811
Briefe (an Adolphine von Werdeck, 28./29. Juli 1801)

Simone de Beauvoir Foto