Zitate von Louis Pasteur Seite 2

Louis Pasteur Foto
2   0

Louis Pasteur

Geburtstag: 27. Dezember 1822
Todesdatum: 28. September 1895

Werbung

Louis Pasteur war ein französischer Chemiker und Mikrobiologe, der entscheidende Beiträge zur Vorbeugung gegen Infektionskrankheiten durch Impfung geleistet hat.

Pasteur begann seine Karriere mit einer Entdeckung auf dem Gebiet der Chemie: Aus zwei asymmetrischen, spiegelbildlichen Kristallformen eines Salzes der Traubensäure sowie ihrer optischen Aktivität, wenn sie getrennt in Lösung gebracht wurden, schloss er auf ihre zugrunde liegende molekulare Asymmetrie. Damit wurde er zum Begründer der Stereochemie. Optische Aktivität war in den Augen Pasteurs eine Eigenschaft, die die Moleküle von Lebewesen charakterisiert. Da bei der Gärung optisch aktive Substanzen entstehen, vermutete er, dass sie von Mikroorganismen verursacht wurde. Dies konnte er in einer Reihe von Experimenten belegen und damit die konkurrierende Hypothese ausschließen, die etwa von Justus Liebig vertreten worden war, es handele sich um rein chemische Reaktionen ohne Beteiligung von Lebewesen. Gleichzeitig galt damit die seit der Antike diskutierte Frage, ob unter Alltagsbedingungen Leben spontan entstehen kann, als entschieden. Im Rahmen seiner Studien zur Gärung entdeckte Pasteur, dass es Mikroorganismen gibt, die ohne Sauerstoff auskommen, und er fand das erste Beispiel für eine Stoffwechselregulation, als er beobachtete, dass Hefezellen unter Ausschluss von Sauerstoff Zucker schneller verbrauchen. Pasteur beschrieb verschiedene Formen der Gärung und erkannte, dass dies verschiedenartige Mikroorganismen voraussetzt. Eine praktische Konsequenz dieser Arbeiten war ein Verfahren zur Haltbarmachung flüssiger Lebensmittel, die Pasteurisierung.

Im Auftrag der französischen Regierung erforschte Pasteur verschiedene Krankheiten der Seidenraupen und erkannte sie als Infektionskrankheiten. Ab 1876 widmete er sich vollständig human- und veterinärmedizinischen Fragen. Er entwickelte einen Impfstoff aus abgeschwächten Krankheitserregern zum Schutz vor Geflügelcholera und baute damit die Impfung – für die es in der Humanmedizin bis dahin nur das Beispiel der Pockenschutzimpfung gegeben hatte – überhaupt erst zu einem allgemeinen Prinzip aus. Weitere Impfstoffe gegen Milzbrand, Schweinerotlauf und Tollwut zeigten, dass man zumindest theoretisch fortan beliebigen Infektionskrankheiten vorbeugen konnte. Mit seinen Arbeiten zur Gärung und Impfung demonstrierte Pasteur das wirtschaftliche und medizinische Potenzial experimenteller Biologie. Die Produktion des Milzbrandimpfstoffs stand am Anfang der Impfstoff-Industrie. Eine Spendenwelle nach der ersten spektakulären Tollwut-Impfung eines Jungen erlaubte die Gründung des Institut Pasteur, bis heute die führende Wissenschaftsinstitution Frankreichs in der biomedizinischen Forschung.

Die Wissenschaftshistoriker Gerald L. Geison und Antonio Cadeddu haben anhand der Labortagebücher von Pasteur nachgewiesen, dass seine Veröffentlichungen sich nicht immer mit den tatsächlich im Labor vorgenommenen Experimenten deckten.

Ähnliche Autoren

Albert Hofmann Foto
Albert Hofmann11
Schweizer Chemiker und Entdecker von LSD
Rafik Schami Foto
Rafik Schami9
syrisch-deutscher Schriftsteller und promovierter Chemiker
Arthur Rimbaud Foto
Arthur Rimbaud4
französischer Dichter, Abenteurer und Geschäftsmann
Nicolas Chamfort Foto
Nicolas Chamfort29
französischer Schriftsteller
Anatole France Foto
Anatole France8
französischer Schriftsteller
Jean Cocteau Foto
Jean Cocteau16
französischer Schriftsteller, Regisseur, Maler und Choreo...
François Lelord Foto
François Lelord7
französischer Psychiater und Schriftsteller
Jean Paul Sartre Foto
Jean Paul Sartre12
französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist
Milan Kundera Foto
Milan Kundera23
tschechischer Schriftsteller
Henry De Montherlant Foto
Henry De Montherlant10
französischer Schriftsteller

Zitate Louis Pasteur

„My philosophy is of the heart and not of the mind,“

—  Louis Pasteur
Context: I confess frankly, however, that I am not competent on the question of our philosophical schools. Of M. Comte I have only read a few absurd passages; of M. Littré I only know the beautiful pages you were inspired to write by his rare knowledge and some of his domestic virtues. My philosophy is of the heart and not of the mind, and I give myself up, for instance, to those feelings about eternity which come naturally at the bedside of a cherished child drawing its last breath. At those supreme moments, there is something in the depths of our souls which tells us that the world may be more than a mere combination of phenomena proper to a mechanical equilibrium brought out of the chaos of the elements simply through the gradual action of the forces of matter. p. 163

Werbung

„I am on the edge of mysteries and the veil is getting thinner and thinner.“

—  Louis Pasteur
Letter (December 1851); as quoted in The Great Influenza: The Epic Story of the Deadliest Plague In History (2004) by John M. Barry I am on the verge of mysteries and the veil is getting thinner and thinner. The nights seem to me too long... I am often scolded by Madame Pasteur, but I tell her I shall lead her to fame. Microbe Hunters (1926) by Paul De Kruif My plan of study is traced for this coming year... I am hoping to develop it shortly in the most successful manner... I think that I have already told you that I am on the verge of mysteries, and that the veil which covers them is getting thinner and thinner. The nights seem to me too long, yet I do not complain... I am often scolded by Mme. Pasteur, but I console her by telling her that I shall lead her to fame. The Life of Pasteur (1916) by René Vallery-Radot

„In the fields of observation chance favours only the prepared mind.“

—  Louis Pasteur
Lecture, University of Lille (7 December 1854) Chance favors the prepared mind. Fortune favors the prepared mind. In the field of observation, chance favors the prepared mind. Where observation is concerned, chance favors only the prepared mind.

„Religion has no more place in science than science has in religion.“

—  Louis Pasteur
Answer from Pasteur to his disciple Elie Metchnikoff when was questioned whether his approach to spontaneous generation was bound to a religious ideal. According to Patrice Debré's Pasteur, 2000 https://books.google.co.uk/books?id=RzOcl-FLw30C&lpg=PP1&pg=PA176#v=onepage&q&f=false,Luis, p. 176.

„Let me tell you the secret that has led me to my goal. My strength lies solely in my tenacity.“

—  Louis Pasteur
As quoted in There's a Spiritual Solution to Every Problem (2001) by Wayne W. Dyer

„A little science estranges men from God, but much science leads them back to Him.“

—  Louis Pasteur
This is attributed to Pasteur in God Doesn't Believe in Atheists (2002) by Ray Comfort, but it seems to be simply a paraphrase of Francis Bacon, in "On Atheism" in Essays (1597): A little Philosophy inclineth Mans Minde to Atheisme; But depth in Philosophy, bringeth Mens Mindes about to Religion.

„The Greeks understood the mysterious power of the underside of things. They are the ones who gave us one of the most beautiful words in our language, the word enthusiasm. - Εν Θεος - A God within.“

—  Louis Pasteur
Variant translation: ""The Greeks have given us one of the most beautiful words of our language, the word ""enthusiasm"" Εν Θεος .— a God within. The grandeur of the acts of men are measured by the inspiration from which they spring. Happy is he who bears a God within."" (As quoted in Spiritual Literacy : Reading the Sacred in Everyday Life (1998) by Frederic Brussat and Mary Ann Brussat) Original: Les Grecs avaient compris la mystérieuse puissance de ce dessous de choses. Ce sont eux qui nous ont légué un des plus beaux mots de notre langue, le mot enthousiasme. —Εν Θεος. — Un Dieu intérieur.

Werbung

„A bottle of wine contains more philosophy than all the books in the world.“

—  Louis Pasteur
The Mammoth Book of Zingers, Quips, and One-Liners (2004) by Geoff Tibballs

„It is surmounting difficulties that makes heroes.“

—  Louis Pasteur
Lajos Kossuth (also known as Louis Kossoth), as quoted in Human Development in Action (1942) by University of California, and The Forbes Book of Business Quotations (1997) by Edward C. Goodman and Ted Goodman.

Werbung

„Where are the real sources of human dignity, freedom and modern democracy, if not in the concept of infinity to which all men are equal?“

—  Louis Pasteur
Original: Où sont les vraies sources de la dignité humaine, de la liberté et de la démocratie moderne, sinon dans la notion de l’infini devant laquelle tous les hommes sont égaux?

„The microbe is nothing. The terrain is everything.“

—  Louis Pasteur
This is misattributed to Pasteur in multiple sources. Usually used as a proof that he had recanted germ theory, but also appears in scientific literature. Actual quote is from Claude Bernard, a contemporary of Pasteur who disagreed with germ theory. "The Terrain Within: A Naturalistic Way to Think" (2012). "Louis Pasteur, and the Myth of Pasteurization" (2013).

„The more I know, the more nearly is my faith that of the Breton peasant. Could I but know all I would have the faith of a Breton peasant woman.“

—  Louis Pasteur
As quoted in "Louis Pasteur" in The Catholic Encyclopedia (1913) Variant: I have the faith of a Breton peasant and by the time I die I hope to have the faith of a Breton peasant's wife. As quoted in Letter to an Atheist (2007) by Michael Patrick Leahy, p. 61 His descendents, Louis-Pasteur Vallery-Radot, and Maurice Vallery-Radot disputed the authenticity of such statements. According to Maurice Vallery-Radot, Pasteur (1994), p. 378, the attributed assertion first appeared in the Semaine religieuse .... du diocèse de Versailles (6 October 1895), p. 153, shortly after the death of Pasteur.

Folgend
Die heutige Jubiläen
Angela Merkel Foto
Angela Merkel39
deutsche Bundeskanzlerin 1954
Max René Hesse1
deutscher Arzt und Schriftsteller 1885 - 1952
Adam Smith Foto
Adam Smith6
schottischer Moralphilosoph, Aufklärer und Begründer der ... 1723 - 1790
Taniguchi Masaharu
japanischer Autor, Neugeistler und Gründer der religiösen... 1893 - 1985
Weitere 74 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Albert Hofmann Foto
Albert Hofmann11
Schweizer Chemiker und Entdecker von LSD
Rafik Schami Foto
Rafik Schami9
syrisch-deutscher Schriftsteller und promovierter Chemiker
Arthur Rimbaud Foto
Arthur Rimbaud4
französischer Dichter, Abenteurer und Geschäftsmann
Nicolas Chamfort Foto
Nicolas Chamfort29
französischer Schriftsteller
Anatole France Foto
Anatole France8
französischer Schriftsteller