„Ich sehne mich, oh Gott, dich kennenzulernen, dich zu lieben, damit ich mich in dir freuen kann.“

Anselm von Canterbury Foto
Anselm von Canterbury72
Theologe und Philosoph des Mittelalters 1033 - 1109

Ähnliche Zitate

Manfred Weber Foto
Wolfgang Borchert Foto
Chuck Palahniuk Foto
Martin Luther King Foto
Manfred Weber Foto
Anne Frank Foto
Guido Cavalcanti Foto

„Engelgleiches Antlitz // ist ihnen eigen meine Dame: // Oh Gott, wie gewagt // war mein Verlangen.“

—  Guido Cavalcanti italienischer Dichter 1258 - 1300
aus Rime - Fresca rosa novella, Übersetzung: Nino Barbieri Original ital.: " Angelica sembianza // in voi, donna, riposa: // Dio, quanto aventurosa // fue la mia disïanza!" - Wikisource it – Fresca rosa novella http://it.wikisource.org/wiki/Rime_%28Cavalcanti%29/Fresca_rosa_novella

Stefan Hölscher Foto
Franz von Assisi Foto
Erasmus von Rotterdam Foto

„Lieber Gott!“

—  Erasmus von Rotterdam niederländischer Humanist 1466 - 1536
Letzte Worte, 12. Juli 1536 Original niederl.: "Lieve God!"

Christoph Martin Wieland Foto

„Sie sehn den Wald vor lauter Bäumen nicht.“

—  Christoph Martin Wieland, Musarion
Musarion, oder Die Philosophie der Grazien. Zweytes Buch. Leipzig: Weidmann, 1768. S. 51 http://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=Image%3AMusarion_%28Wieland%29.djvu&page=51

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Es ist eine Wollust, einen großen Mann zu sehn.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Götz von Berlichingen
Dramen, Götz von Berlichingen (1773), Götz von Berlichingen, Erster Akt – Herberge im Wald / Martin

Benvenuto Cellini Foto

„Was mir Gott gibt, ist mir immer lieb.“

—  Benvenuto Cellini italienischer Bildhauer und Goldschmied, Vertreter des Manierismus 1500 - 1571
La vita di Benvenuto Cellini fiorentino scritta (per lui medesimo) in Firenze, 3. Kapitel, Übersetzung: Nino Barbieri. Original ital.: "Quello che Idio mi dà, sempre m'è caro."), it. liberliber.it http://www.liberliber.it/biblioteca/c/cellini/index.htm (Stand 7/07

Manfred Weber Foto

„Aus Liebe zum Menschen wird Gott Mensch.“

—  Manfred Weber deutscher Politiker (CSU), MdEP 1972
Dietrich Bonhoeffer. Worte für jeden Tag

Friedrich Hebbel Foto

„Gott versteckt sich hinter das, was wir lieben.«“

—  Friedrich Hebbel deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 - 1863
Tagebücher, Tagebücher 2, 2297 (1841). S. 100.

Oscar Wilde Foto

„Wen die Götter lieben, wird jung.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900
Maximen zur Belehrung der Übergebildeten - A Few Maxims for the Instruction of the Over-Educated, Maximen zur Belehrung der Übergebildeten, Maxime 19 Original engl.: "Those whom the gods love grow young.") Anspielung auf den Satz "Those whom the gods love die young." ("Wen die Götter lieben, stirbt jung."

Anne Boleyn Foto

„Jesus Christus empfehle ich meine Seele. Herr Jesus empfange meine Seele. Oh Gott, hab Erbarmen mit meiner Seele.“

—  Anne Boleyn zweite der sechs Ehefrauen König Heinrichs VIII. von England und Mutter der späteren Königin Elisabeth I. 1501 - 1536
Letzte Worte, 19. Mai 1536 Original engl.: "To Jesus Christ I commend my soul. Lord Jesus receive my soul. Oh God, have pity on my soul."

Douglas Adams Foto
Manfred Weber Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x