„Irren ist menschlich, aber immer irren ist sozialdemokratisch.“

—  Franz-Josef Strauß, Bundestagswahl 1965 im Stimmkreis Kitzingen
Franz-Josef Strauß Foto
Franz-Josef Strauß18
deutscher Politiker (CSU), MdL, MdB, MdEP 1915 - 1988
Werbung

Ähnliche Zitate

Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto

„..., daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.“

—  Georg Wilhelm Friedrich Hegel deutscher Philosoph 1770 - 1831
Phänomenologie des Geistes

Thea von Harbou Foto
Werbung
Leo Trotzki Foto

„Man muss für immer Schluss machen mit dem Popen- und Quäkergeschwätz über den heiligen Wert des menschlichen Lebens.“

—  Leo Trotzki Sowjetischer Revolutionär, Politiker und Gründer der Roten Armee 1879 - 1940
zitiert nach Orlando Figes: Die Tragödie eines Volkes. Die Epoche der russischen Revolution 1891 bis 1924, Berlin Verlag, Berlin 2008, S. 678.

 Hieronymus Foto

„Geirrt zu haben ist menschlich, und einen Irrtum einzugestehen ist Kennzeichen eines Weisen.“

—  Hieronymus Kirchenvater, Heiliger, Gelehrter und Theologe der alten Kirche 345 - 420
Briefe

Friedrich Dürrenmatt Foto
 Plutarch Foto

„Der Tod ist das Ende aller Dinge des menschlichen Lebens, nur des Aberglaubens nicht.“

—  Plutarch griechischer Schriftsteller 46 - 127
Moralia II, Über den Aberglauben, Kapitel 4

Werbung
Dazai Osamu Foto

„Ich habe ein schändliches Leben geführt. Was menschlich leben heißt, weiß ich nicht.“

—  Dazai Osamu japanischer Schriftsteller 1909 - 1948
in: Gezeichnet. Übersetzt von Jürgen Stalph. Frankfurt, Insel Verlag 1997, ISBN 3-4581-6871-0, S.11 (人間失格, Ningen shikkaku)

Arthur Conan Doyle Foto

„Jeder Wandel in der menschlichen Natur ist ein Wandel zum Wachstum hin; ohne Wachstum ist das Leben nicht lebenswert.“

—  Ernest Dichter österreichisch-amerikanischer Psychologe und Marktforscher 1907 - 1991
Überzeugen, nicht verführen

Johann Geiler von Kaysersberg Foto
Werbung
Carl Hilty Foto
Stefan Hölscher Foto
 Aristoteles Foto
Folgend