Zitate von Helmuth Karl Bernhard von Moltke

Helmuth Karl Bernhard von Moltke Foto
8   0

Helmuth Karl Bernhard von Moltke

Geburtstag: 26. Oktober 1800
Todesdatum: 24. April 1891
Andere Namen: Helmuth von Moltke star, Helmuth Graf von Moltke

Helmuth Karl Bernhard von Moltke, ab 1870 Graf von Moltke, genannt Helmuth von Moltke der Ältere , auch bezeichnet als „der große Schweiger“, war ein preußischer Generalfeldmarschall und Chef des Generalstabes. In dieser Funktion hatte er maßgeblichen Anteil an den Siegen in den drei Einigungskriegen. Er war auch als Schriftsteller tätig.

Zitate Helmuth Karl Bernhard von Moltke

„An der unwiderstehlichen Gewalt der Verhältnisse scheitert selbst der beste Mann, und von ihr wird ebenso oft der mittelmäßige getragen. Aber Glück hat auf die Dauer doch zumeist wohl nur der Tüchtige.“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

Über Strategie (1871). In: Kriegsgeschichtliche Einzelschriften, H.13 (1890), hier zitiert nach: Militārische Werke, Band 2, Teil 2. Mittler & Sohn Berlin 1900. S. 292 books.google https://books.google.de/books?id=WHgvafaY1UIC&pg=PA292dq=gewalt

„Der ewige Friede ist ein Traum, und nicht einmal ein schöner, und der Krieg ist ein Glied in Gottes Weltordnung. In ihm entfalten sich die edelsten Tugenden des Menschen, Mut und Entsagung, Pflichttreue und Opferwilligkeit mit Einsetzung des Lebens. Ohne den Krieg würde die Welt im Materialismus versumpfen.“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

am 11. Dezember 1880 in einem Brief an Johann Caspar Bluntschli; wiedergegeben in: Bluntschli, Denkwürdiges aus meinem Leben, 3. Band, Nördlingen 1884, sowie in: ders., Gesammelte kleine Schriften. Band II, Nördlingen 1881 S. 271

„Getrennt marschieren und vereint schlagen“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

Zitiert bei Wilhelm Müller: Politische Geschichte der Gegenwart, Bände 4: Das Jahr 1870. Berlin 1871. S. 270

„Meine Herren, wenn der Krieg, der jetzt schon mehr als zehn Jahre lang wie ein Damoklesschwert über unseren Häuptern schwebt - wenn dieser Krieg zum Ausbruch kommt, so ist seine Dauer und ist sein Ende nicht abzusehen.“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

am 14. Mai 1890 in einer Rede als Abgeordneter im Reichstag Protokoll S. 76 oben rechts http://www.reichstagsprotokolle.de/Blatt3_k8_bsb00018664_00182.html

„Einfaches Handeln folgerecht durchgeführt wird am sichersten das Ziel erreichen.“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

Verordnungen für die höheren Truppenführer vom 24. Juni 1869. In: Militārische Werke, Band 2, Teil 2. Mittler & Sohn Berlin 1900. S. 171

„Will man angreifen, so muß es mit Entschiedenheit geschehen.“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

Aus den Verordnungen für die höheren Truppenführer vom 24. Juni 1869. In: Militārische Werke, Band 2, Teil 2. Mittler & Sohn Berlin 1900. S. 213 books.google https://books.google.de/books?id=WHgvafaY1UIC&pg=PA213 Nr. 15

„Kein Operationsplan reicht mit einiger Sicherheit über das erste Zusammentreffen mit der feindlichen Hauptmacht hinaus.“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

"Über Strategie" (1871). In: Kriegsgeschichtliche Einzelschriften, H.13 (1890), hier zitiert nach: Militārische Werke, Band 2, Teil 2. Mittler & Sohn Berlin 1900. S. 291 books.google https://books.google.de/books?id=WHgvafaY1UIC&pg=PA291&dq=sicherheit

„Fester Entschluß und beharrliche Durchführung eines einfachen Gedankens führen am sichersten zum Ziel.“

—  Helmuth Karl Bernhard von Moltke

Aus den Verordnungen für die höheren Truppenführer vom 24. Juni 1869. In: Militārische Werke, Band 2, Teil 2. Mittler & Sohn Berlin 1900. S. 171 books.google https://books.google.de/books?id=WHgvafaY1UIC&pg=PA171 Nr. 1

„The tactical result of an engagement forms the base for new strategic decisions because victory or defeat in a battle changes the situation to such a degree that no human acumen is able to see beyond the first battle.“

—  Helmuth von Moltke the Elder

Kein Operationsplan reicht mit einiger Sicherheit über das erste Zusammentreffen mit der feindlichen Hauptmacht hinaus.
"On Strategy" (1871)/"Über Strategie" (1871), as translated in Moltke on the Art of War: Selected Writings (1993) by Daniel J. Hughes and Harry Bell, p. 92; German collected in: Kriegsgeschichtliche Einzelschriften, H.13 (1890), hier zitiert nach: Militārische Werke, Band 2, Teil 2. Mittler & Sohn Berlin 1900. S. 291 books.google https://books.google.de/books?id=WHgvafaY1UIC&pg=PA291
Paraphrased variants:
No plan survives contact with the enemy.
Paraphrased in The Swordbearers : Studies in Supreme Command in the First World War (1963) by Correlli Barnett, p. 35
No battle plan ever survives contact with the enemy.
As quoted in Donnybrook : The Battle of Bull Run, 1861 (2005) by David Detzer, p. 233
Kontext: The tactical result of an engagement forms the base for new strategic decisions because victory or defeat in a battle changes the situation to such a degree that no human acumen is able to see beyond the first battle. In this sense one should understand Napoleon's saying: "I have never had a plan of operations."
Therefore no plan of operations extends with any certainty beyond the first contact with the main hostile force.

„Strategy is a system of expedients; it is more than a mere scholarly discipline.“

—  Helmuth von Moltke the Elder

"On Strategy" (1871), as translated in Moltke on the Art of War: Selected Writings (1993) by Daniel J. Hughes and Harry Bell, p. 124
Variants:
War is a matter of expedients.
As quoted in "Nothing Went According To Plan" by Jim Lacey in TIME magazine (15 April 2003)
If in war, from the beginning of the operations, everything is uncertain except such will and energy as the commander carries in himself, there cannot possibly be practical value for strategy in general principles, rules derived from them and systems built up upon the rules. … Strategy is a system of expedients. It is more than science, it is the translation of science into practical life, the development of an original leading thought in accordance with the ever-changing circumstances.
As quoted in Government and the War (1918) by Spenser Wilkinson
As quoted in Prussia : The Perversion of an Idea (1994) by Giles MacDonogh, p. 166 The wordplay with wägen and wagen, weigh and venture ("ehe wäg's dann wag's") is much older than Moltke -->
Kontext: Strategy is a system of expedients; it is more than a mere scholarly discipline. It is the translation of knowledge to practical life, the improvement of the original leading thought in accordance with continually changing situations.

Ähnliche Autoren

Carl von Clausewitz Foto
Carl von Clausewitz27
preußischer General und Militärtheoretiker
Wilhelm Von Humboldt Foto
Wilhelm Von Humboldt17
deutscher Gelehrter, Staatsmann und Begründer der Universit…
Otto Von Bismarck Foto
Otto Von Bismarck52
deutscher Politiker, Reichskanzler
Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto
Georg Wilhelm Friedrich Hegel39
deutscher Philosoph
Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Nietzsche373
deutscher Philosoph und klassischer Philologe
Gustav von Rochow Foto
Gustav von Rochow1
preußischer Staatsminister und Innenminister
Heinrich Friedrich Karl vom Stein Foto
Heinrich Friedrich Karl vom Stein3
preußischer und deutscher Politiker
Paul von Hindenburg Foto
Paul von Hindenburg5
Generalfeldmarschall, Reichspräsident der Weimarer Republik…
Hermann von Pückler-Muskau Foto
Hermann von Pückler-Muskau2
deutscher Standesherr, Gartengestalter, Schriftsteller und …
Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil Foto
Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil6
deutscher Forstwissenschaftler; einer der „forstlichen Klas…
Heutige Jubiläen
George Orwell Foto
George Orwell74
britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist 1903 - 1950
Michel Foucault Foto
Michel Foucault10
französischer Philosoph 1926 - 1984
Ingeborg Bachmann Foto
Ingeborg Bachmann21
österreichische Schriftstellerin 1926 - 1973
Michael Jackson Foto
Michael Jackson2
US-amerikanischer Musiker 1958 - 2009
Weitere 44 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Carl von Clausewitz Foto
Carl von Clausewitz27
preußischer General und Militärtheoretiker
Wilhelm Von Humboldt Foto
Wilhelm Von Humboldt17
deutscher Gelehrter, Staatsmann und Begründer der Universit…
Otto Von Bismarck Foto
Otto Von Bismarck52
deutscher Politiker, Reichskanzler
Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto
Georg Wilhelm Friedrich Hegel39
deutscher Philosoph
Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Nietzsche373
deutscher Philosoph und klassischer Philologe