„Business ist nichts weiter als ein Knäuel menschlicher Beziehungen.“

Werbung

Ähnliche Zitate

Ricarda Huch Foto

„Das Einzige, wonach wir mit Leidenschaft trachten, ist das Anknüpfen menschlicher Beziehungen.“

—  Ricarda Huch deutsche Schriftstellerin, Dichterin und Erzählerin 1864 - 1947
Quellen des Lebens

Mark Rothko Foto
Werbung
Anna Thalbach Foto

„In innigen Beziehungen wird auch innig gestritten.“

—  Anna Thalbach deutsche Schauspielerin 1973
TV-Beilage zum Stern Nr. 3/2009 vom 8. Januar 2009, S. 3

Martin Buber Foto

„Beziehung beruht auf Gegenseitigkeit.“

—  Martin Buber österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph und Autor 1878 - 1965
Weisheiten der Welt

Martin Buber Foto

„Person erscheint, indem sie zu andern Personen in Beziehung tritt.“

—  Martin Buber österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph und Autor 1878 - 1965

„Es gibt eine innere Beziehung zwischen Umweltzerstörung und Kulturbrüchen.“

—  Jürgen Räuschel deutscher Journalist, Gründer des Öko-Test-Magazins 1936 - 2005
BUND-Magazin 4/2000

Walter Benjamin Foto
J.M. Coetzee Foto

„So funktioniert Höflichkeit. Man pflegt Beziehungen mit Leuten, auch wenn man sie nicht mag.“

—  J.M. Coetzee südafrikanischer Schriftsteller 1940
Tagebuch eines schlimmen Jahres

Werbung
Herbert Marcuse Foto

„Die Beziehungen der Menschen untereinander werden zunehmend vom maschinellen Arbeitsprozeß vermittelt.“

—  Herbert Marcuse deutsch-amerikanischer Philosoph und Soziologe 1898 - 1979
Einige gesellschaftliche Folgen moderner Technologie, in: Schriften, Bd. 3, Springe 2004, S. 292 f.

Theodor W. Adorno Foto
Arthur Schnitzler Foto
Isaac Asimov Foto

„Religion ist eine der großen zivilisatorischen Einflüsse der Geschichte und in der Beziehung befriedigend.“

—  Isaac Asimov US-amerikanischer Biochemiker und Science-Fiction-Schriftsteller 1920 - 1992
aus Foundation, Übersetzung:Nino Barbieri

Werbung
Michel De Montaigne Foto
Henry David Thoreau Foto
John Maynard Keynes Foto

„Der Tag ist nicht weit, an dem das ökonomische Problem in die hinteren Ränge verbannt werden wird, dort, wohin es gehört. Dann werden Herz und Kopf sich wieder mit unseren wirklichen Problemen befassen können - den Fragen nach dem Leben und den menschlichen Beziehungen, nach der Schöpfung, nach unserem Verhalten und nach der Religion.“

—  John Maynard Keynes britischer Ökonom, Politiker und Mathematiker 1883 - 1946
"First Annual Report of the Arts Council (1945-1946)" zitiert von Andreas Weber in: Biokapital, Die Versöhnung von Ökonomie, Natur und Menschlichkeit, Berlin Verlag, Berlin 2008, ISBN 3827007925, Seite 7 - und von Hans H. Hinterhuber et. al. in: Servant leadership : Prinzipien dienender Unternehmensführung - Berlin : Erich Schmidt 2007. (Kolleg für Leadership und Management ; Band 3), ISBN 978-3-503-09785-2 - Seite 18

Folgend