Zitate von Harold Macmillan

Harold Macmillan Foto
0  0

Harold Macmillan

Geburtstag: 10. Februar 1894
Todesdatum: 29. Dezember 1986

Werbung

Maurice Harold Macmillan, 1. Earl of Stockton OM war ein britischer Politiker der Conservative Party und Premierminister des Vereinigten Königreichs vom 10. Januar 1957 bis zum 12. Oktober 1963.

Lange ein rebellischer Hinterbänkler, avancierte Macmillan im Zweiten Weltkrieg schließlich zum residierenden Minister für den westlichen Mittelmeerraum. Als Vertreter des One-Nation-Konservatismus bekleidete er nach dem Wahlsieg der Tories 1951 als führendes Kabinettsmitglied mehrere wichtige Regierungsämter, unter anderem das des Verteidigungsministers, des Außenministers und des Schatzkanzlers. Seine Amtszeit als Premierminister war innenpolitisch geprägt von zahlreichen Reformen sowie einer prosperierenden Wirtschaft mit niedriger Arbeitslosigkeit und ungleichmäßigem Wirtschaftswachstum. Außenpolitisch behob er die durch die Sueskrise entstandene Entfremdung mit den USA, erreichte die Lieferung von amerikanischen Polaris-Mittelstreckenraketen als neuen Kern der britischen nuklearen Abschreckung und bereitete den Weg für ein partielles Atomteststoppabkommen. Außerdem entließ er in einem beschleunigten Prozess der Dekolonisierung mehrere Länder des Britischen Weltreiches in die staatliche Unabhängigkeit. Der von ihm initiierte und am 9. August 1961 gestellte Antrag auf EWG-Beitritt scheiterten jedoch, weil der französische Staatspräsident de Gaulle am 14. Januar 1963 überraschend dagegen plädierte. Das Ende seiner Amtszeit war von einigen Skandalen wie der Profumo-Affäre überschattet.

Neben seiner politischen Karriere war Macmillan jahrzehntelang Verleger im familieneigenen Verlag Macmillan Publishers und Autor mehrerer politischer und wirtschaftspolitischer Sachbücher.

Ähnliche Autoren

Kate Mosse Foto
Kate Mosse10
britische Schriftstellerin
Aneurin Bevan Foto
Aneurin Bevan1
britischer Politiker
Sefton Delmer Foto
Sefton Delmer3
englischer Journalist
Alan Turing Foto
Alan Turing2
britischer Logiker, Mathematiker und Kryptoanalytiker
 Sting Foto
Sting17
englischer Musiker
Mick Jagger Foto
Mick Jagger1
britischer Musiker, Sänger der Rolling Stones
Charlotte Roche Foto
Charlotte Roche9
britische Fernsehmoderatorin, Schauspielerin, Autorin in ...
Jane Austen Foto
Jane Austen9
britische Schriftstellerin
Douglas Adams Foto
Douglas Adams13
britischer Schriftsteller
Edmund Burke Foto
Edmund Burke9
Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker

Zitate Harold Macmillan

„The wind of change is blowing through this continent“

— Harold Macmillan
Context: The most striking of all the impressions I have formed since I left London a month ago is of the strength of this African national consciousness. In different places it may take different forms but it is happening everywhere. The wind of change is blowing through this continent. Whether we like it or not, this growth of national consciousness is a political fact. We must all accept it as a fact. "Mr Macmillan's appeal to South Africans", The Times, 4 February 1960, p. 15. Speech to the South African Parliament, 3 February 1960.

„The sale of assets is common with individuals and states when they run into financial difficulties. First, all the Georgian silver goes, and then all that nice furniture that used to be in the saloon. Then the Canalettos go.“

— Harold Macmillan
"Stockton attacks Thatcher policies", The Times, 9 November 1985, p. 1. Speech to the Tory Reform Group, 8 November 1985. Often quoted as "selling off the family silver".

Werbung

„Indeed, let us be frank about it. Most of our people have never had it so good.“

— Harold Macmillan
"More production 'the only answer' to inflation", The Times, 22 July 1957, p. 4. Speech at Bedford, 20 July 1957.

„Nonsense, there are no clubs around Victoria.“

— Harold Macmillan
Strange Days: Cold War Britain Reacting to the charge that state secrets were being sold in clubs around Victoria.

„Introducing SuperMac.“

— Harold Macmillan
Cartoon by Victor Weisz ("Vicky"), Evening Standard, 6 November 1958.

Werbung

„Events, dear boy, events.“

— Harold Macmillan
Response to a journalist when asked what is most likely to blow governments off course. The quote is also given as "Events, my dear boy, events", with the word "my", but it may never have been uttered at all.

Werbung

„I'd like that translated, if I may.“

— Harold Macmillan
"Mr Macmillan seeks end to world fear", The Times, 30 September 1960, p. 12. Macmillan's reaction at the United Nations General Assembly when Nikita Khrushchev started shouting and banging his shoe on the desk in protest at something in Macmillan's speech.

„It's a good thing to be laughed at. It's better than to be ignored.“

— Harold Macmillan
In a handwritten note to the Postmaster General, who wanted to take action against "That Was The Week That Was", a satirical program. Taken from letters-of-note.com http://www.lettersofnote.com/2011/06/it-is-good-thing-to-be-laughed-at.html

Nächster
Die heutige Jubiläen
Friedrich von Hagedorn Foto
Friedrich von Hagedorn12
deutscher Dichter 1708 - 1754
Max Planck Foto
Max Planck6
deutscher Physiker 1858 - 1947
William Shakespeare Foto
William Shakespeare123
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Georges Ohsawa Foto
Georges Ohsawa2
japanischer Philosoph, Gründer der makrobiotischen Ernähr... 1893 - 1966
Weitere 72 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Kate Mosse Foto
Kate Mosse10
britische Schriftstellerin
Aneurin Bevan Foto
Aneurin Bevan1
britischer Politiker
Sefton Delmer Foto
Sefton Delmer3
englischer Journalist
Alan Turing Foto
Alan Turing2
britischer Logiker, Mathematiker und Kryptoanalytiker
 Sting Foto
Sting17
englischer Musiker