Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?

Login zur Überprüfung

„Wir sind immer das, was wir wieder und wieder tun. Daher ist Außergewöhnlichkeit kein Handlung, sondern eine Angewohnheit.“

Original

We are what we repeatedly do. Excellence, therefore, is not an act, but a habit.

Variante: We are what we repeatedly do. Greatness then, is not an act, but a habit
Quelle: The Story of Philosophy (1926), p. 87. The quoted phrases within the quotation are from the Nicomachean Ethics, Book II, 4; Book I, 7.
Kontext: Excellence is an art won by training and habituation: we do not act rightly because we have virtue or excellence, but we rather have these because we have acted rightly; 'these virtues are formed in man by his doing the actions'; we are what we repeatedly do. Excellence, then, is not an act but a habit: 'the good of man is a working of the soul in the way of excellence in a complete life... for as it is not one swallow or one fine day that makes a spring, so it is not one day or a short time that makes a man blessed and happy'.

Bearbeitet von Ciumanhanuman. Letzte Aktualisierung 17. März 2022. Geschichte
William James Durant Foto
William James Durant9
US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller 1885 - 1981

Ähnliche Zitate

Mark Twain Foto
William Shakespeare Foto

„Weibergedanken eilen immer ihren Handlungen voraus.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

4.Akt, 1. Szene, Der Wald / Rosalinde
Original engl. "a Womans thought runs before her actions"
Wie es euch gefällt - As You Like It

Jiddu Krishnamurti Foto
Immanuel Kant Foto

„In der Regel ist alle Angewohnheit verwerflich.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804

Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, erstes Buch, § 10, BA 40
Anthropologie in pragmatischer Hinsicht (1798)

Woodrow Wilson Foto

„Die Welt hat die Angewohnheit, vorwärts zu gehen.“

—  Woodrow Wilson US-amerikanischer Politiker, Präsident der Vereinigten Staaten (1913 1921) 1856 - 1924

Mark Twain Foto

„Nichts bedarf dringender der Verbesserung als die Angewohnheiten anderer Leute.“

—  Mark Twain US-amerikanischer Schriftsteller 1835 - 1910

The Tragedy of Pudd'nhead Wilson, chapter 15
Original engl.: "Nothing so needs reforming as other people's habits."
The Tragedy of Pudd'nhead Wilson

John Locke Foto
Bodo Hombach Foto

„In der heutigen Mediengesellschaft lautet der kategorische Imperativ daher nicht mehr: Was ist, wenn es alle tun?, sondern: Was ist, wenn es rauskommt?“

—  Bodo Hombach deutscher Politiker, MdL 1952

Interview in Die Presse http://diepresse.com/home/kultur/medien/611986/Bodo-Hombach_Zwischen-Mafia-und-Ehrenkodex, 20. November 2010

Citát „Die Konsequenzen jeder Handlung liegen schon in der Handlung selbst.“
George Orwell Foto

„Die Konsequenzen jeder Handlung liegen schon in der Handlung selbst.“

—  George Orwell britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist 1903 - 1950

1984

George Orwell Foto

„Die Folgen jeder Handlung sind schon in der Handlung selbst beschlossen.“

—  George Orwell britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist 1903 - 1950

Albert Camus Foto
Adalbert Stifter Foto
Stephen R. Covey Foto
Steve Jobs Foto

„Bei allem, was wir tun, wollte ich immer die Schlüsseltechnologien besitzen und kontrollieren.“

—  Steve Jobs US-amerikanischer Unternehmer, Mitbegründer von Apple Computer 1955 - 2011

Martin Luther King Foto

„Es ist immer der richtige Zeitpunkt, um das Richtige zu tun.“

—  Martin Luther King US-amerikanischer Theologe und Bürgerrechtler 1929 - 1968

Albert Einstein Foto

„Handlung muss durch Haltung begründet sein.“

—  Alfred Herrhausen Vorstandssprecher der Deutschen Bank 1930 - 1989

Rede auf der Jahreshauptversammlung der Deutschen Bank im Mai 1989, zitiert nach Andres Veiel in brand eins, Nr. 7, 2004 brandeins.de http://www.brandeins.de/magazin/ganz-oder-gar-nicht/der-unbeugsame-1.html

„Der Heilige kann die Zeit nicht machen, aber er kann in seinen Handlungen der Zeit entsprechen. Wenn die Handlungen der Zeit entsprechen, so ist der Erfolg groß.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291

Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 356
Da-De

„Bis Vierzig halten viele das Sterben für eine schlechte Angewohnheit der alten Leute, die sie selbst nichts angeht.“

—  Oswald Bumke deutscher Psychiater und Neurologe 1877 - 1950

Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943

Elizabeth Taylor Foto

Ähnliche Themen