„Sie verstehen nicht, wie das auseinander Strebende ineinander geht: gegenstrebige Vereinigung wie beim Bogen und der Leier.“

—  Heraklit
 Heraklit Foto
Heraklit103
griechischer vorsokratischer Philosoph -535 - -475 v.Chr
Werbung

Ähnliche Zitate

 Heraklit Foto
 Heraklit Foto
Werbung
Fritz Leiber Foto

„Aber ich weiß, daß wir nicht einmal den milliardsten Bruchteil dessen verstehen, was im Kosmos vor sich geht.“

—  Fritz Leiber US-amerikanischer Autor 1910 - 1992
Fritz Leiber in einem Interview mit Paul Walker (1978), in: Fritz Leiber: Herrin der Dunkelheit (orig.: Our Lady Of Darkness, 1976), ins Deutsche übersetzt von Hans Maeter, München 1980, ISBN 3-453-30676-7, S. 186

Langston Hughes Foto
 Heraklit Foto

„Das Widerstrebende fügt sich zusammen wie ein gespannter Bogen.“

—  Heraklit griechischer vorsokratischer Philosoph -535 - -475 v.Chr

 Aristoteles Foto

„Nach der Vereinigung sind alle Lebewesen unglücklich, außer dem Hahn, der singt.“

—  Aristoteles klassischer griechischer Philosoph -384 - -322 v.Chr
Pseudo-Aristoteles, Problemata physica, XXX, 1

 Heraklit Foto

„Verborgene Vereinigung [ist] besser als offene.“

—  Heraklit griechischer vorsokratischer Philosoph -535 - -475 v.Chr

Stephen King Foto
Werbung
Friedrich Schiller Foto

„Allzu straff gespannt zerspringt der Bogen.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Wilhelm Tell III,3 / Rudenz

Anaïs Nin Foto
Joseph Görres Foto

„Ein jeder Frühling ist neue Feier der großen Vereinigung der männlichen und weiblichen Natur.“

—  Joseph Görres deutscher Gymnasial- und Hochschullehrer und katholischer Publizist 1776 - 1848
Mythengeschichte

Werbung
Theresa von Ávila Foto
 Phaedrus Foto
 Stendhal Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Die verstehen sehr wenig, die nur das verstehen, was sich erklären läßt.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 3