„... in deinen süßen heißen mädchenheimlichen Mondrausch.“

—  Wolfgang Borchert, Draußen vor der Tür
Wolfgang Borchert Foto
Wolfgang Borchert25
deutscher Schriftsteller 1921 - 1947
Werbung

Ähnliche Zitate

Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord Foto
Citát „Der Kaffee muß heiß sein wie die Küsse eines Mädchens am ersten Tag, süß wie die Nächte in ihren Armen und schwarz wie die Flüche der Mutter, wenn sie es erfährt.“
Werbung
 Euripidés Foto

„Abwechslung in allem ist süß.“

—  Euripidés klassischer griechischer Dichter -480 - -406 v.Chr
Orest 234 / Elektra

Ludwig Christoph Heinrich Hölty Foto

„Süße Träume wecken meine Begierde.“

—  Mönch von Salzburg spätmittelalterlicher Dichter von weltlichen und geistlichen Liedern
Das Nachthorn

Werbung
 Aristoteles Foto

„Abwechslung ist von allem das Süßeste, wie der Dichter sagt.“

—  Aristoteles klassischer griechischer Philosoph -384 - -322 v.Chr
Nikomachische Ethik VII, Kap. 15; nach Euripides, Orest 234 "Abwechslung ist süßer als alles

Johann Gottfried Herder Foto
 Apuleius Foto

„Süße Rache ist von keiner Seite zu verachten.“

—  Apuleius antiker Schriftsteller und Philosoph 125 - 170
Der goldene Esel

Werbung
Alfred Hitchcock Foto

„Rache ist süß und nicht Fressorgie.“

—  Alfred Hitchcock britischer Filmregisseur und -produzent 1899 - 1980

Ronald Wilson Reagan Foto

„Im Abschied liegt eine süße Trauer.“

—  Ronald Wilson Reagan US-amerikanischer Schauspieler und Politiker, Gouverneur von Kalifornien und 40. Präsident der Vereinigten Staaten 1911 - 2004

Franz Grillparzer Foto

„Für das Geliebte leiden ist so süß.“

—  Franz Grillparzer österreichischer Dramatiker 1791 - 1872
Sappho IV, 2 (Sappho). Wien: Wallishausser, 1819. S. 75

William Shakespeare Foto

„Der Trübsal süße Milch, Philosophie“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
3. Akt, 3. Szene 55 / Bruder Lorenzo

Werbung
Christoph August Tiedge Foto

„Nicht der Besitz, nur das Enthüllen, // Das leise Finden nur ist süß.“

—  Christoph August Tiedge deutscher Dichter 1752 - 1841
Urania. Zweiter Gesang: Gott. 5. Auflage. Halle: Renger, 1814. S. 41, Zeile 30f. Google Books

„Des Honigs Süße verdrießet, so man zuviel genießet.“

—  Freidank mittelhochdeutscher Spruchdichter
Bescheidenheit, 55, 13

Werbung
 Aristoteles Foto

„Die Wurzeln der Bildung sind bitter, ihre Früchte aber sind süß.“

—  Aristoteles klassischer griechischer Philosoph -384 - -322 v.Chr

Pierre Corneille Foto

„Wie süß ist es, den Feind zu bemitleiden, den wir nicht mehr fürchten.“

—  Pierre Corneille französischer Dramatiker 1606 - 1684
Der Tod des Pompejus

Folgend