„Tod ist überhaupt nichts [... ] Spielt, lächelt, denkt an mich. Leben bedeutet auch jetzt all das, was es auch sonst bedeutet hat. [... ] Ich warte auf euch. [... ] Alles ist gut.“

—  Annette von Droste-Hülshoff, weit verbreitet; Zuschreibung in: Pfarrbrief Kath. Propsteipfarrgemeinde. St. Mariä Himmelfahrt Jülich, 27.11.2005, S. 13. - Urheber des Zitats ist Henry Scott Holland, "Death is nothing at all...
Themen
leben, tod, gute, warte, all
Annette von Droste-Hülshoff Foto
Annette von Droste-Hülshoff13
deutsche Schriftstellerin und Komponistin 1797 - 1848
Werbung

Ähnliche Zitate

 Loriot Foto
Werbung
Henry Scott Holland Foto

„Spiele, lächle, denke an mich, bete für mich. [.. ] Das Leben bedeutet all das, was es bisher bedeutete. Es ist das gleiche wie es immer war. Da ist eine absolute und ununterbrochene Kontinuität. [.. ] Alles ist gut. Nichts ist beschädigt, nichts ist verloren. Ein kurzer Moment und alles wird so sein wie es vorher war.“

—  Henry Scott Holland englischer Theologe, Regius Professor of Divinity an der Universität von Oxford 1847 - 1918
aus der Predigt "The King of Terrors" vom 15. Mai 1910. Die deutsche Übersetzung des Zitats wird oft fälschlich Annette von Droste-Hülshoff zugeschrieben.

George Orwell Foto

„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“

—  George Orwell britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist 1903 - 1950
aus dem Nachwort zu "Animal Farm: A Fairy Story", 1945

Ethan Allen Foto

„Sie warten? Sie warten? Na gut, lass sie warten.“

—  Ethan Allen amerikanischer Freiheitskämpfer 1738 - 1789
Letzte Worte zu seinem Doktor, der sagte, dass die Engel bereits auf ihn warten, 13. Februar 1789

Arthur Schopenhauer Foto
Charles Bukowski Foto

„Zu oft beschweren sich die Leute, dass sie nichts mit ihrem Leben getan haben und warten dann darauf, dass jemand ihnen sagt, dass sie es nicht tun.“

—  Charles Bukowski US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller 1920 - 1994

Original: Too often the people complain that they have done nothing with their lives and then they wait for somebody to tell them that this isn't so.
Liselotte von der Pfalz Foto

„Denn ich habe Mannheim all mein Leben lieb gehabt.“

—  Liselotte von der Pfalz Prinzessin von der Pfalz, durch Heirat Herzogin von Orléans und Schwägerin Ludwigs XIV. 1652 - 1722
1720 in: Ingeborg Görler (Hrsg.): So sahen sie Mannheim. Stuttgart 1974, ISBN 3-8062-0129-3, S. 13

Werbung
Oscar Wilde Foto

„Im heutigen Leben bedeutet Spielraum alles.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900
Lady Windermeres Fächer, 2. Akt / Mrs. Erlynne

Johann Gottfried Seume Foto

„Wer den Tod fürchtet, hat das Leben verloren.“

—  Johann Gottfried Seume 1763 - 1810
Prosaschriften. Mit einer Einleitung von Werner Kraft, Köln: Melzer, 1962. Apokryphen. S. 1303

Michail Gorbatschow Foto

„Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren.“

—  Michail Gorbatschow sowjetischer Politiker, Generalsekretär des ZK der KPdSU in der Sowjetunion (1985 1991) 1931
zitiert in der Zeit, 1999, zeit. de und der FAZ, 6. Oktober 2004, faz. net.

Leo Tolstoi Foto
Werbung
Caleb Carr Foto

„Woe is all I possess. Wagner, Die Walküre“

—  Caleb Carr US-amerikanischer Krimi- und Sachbuchautor 1955
The Alienist

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Was bin ich denn gegen das All?“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Wilhelm Meisters Wanderjahre

 Seneca d.J. Foto

„Der Tod ist weder gut noch böse.“

—  Seneca d.J. römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Trostschrift an Marcia (Ad Marciam de consolatione), XIX, 5

Graham Masterton Foto

„Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser“

—  Graham Masterton britischer Autor von Horrorliteratur 1946
The House That Jack Built

Folgend