„Wie sowohl Adorno als auch Focault verdeutlichen, muss man nicht souverän sein, um moralisch zu handeln, vielmehr muss man seine Souveränität einbüßen, um menschlich zu werden.“

— Judith Butler, Kritik der ethischen Gewalt. Aus dem Englischen von Reiner Ansén, Frankfurt a. M. 2003, S. 11, ISBN 3-518-58361-1

Judith Butler Foto
Judith Butler2
US-amerikanische Philosophin, Hochschullehrerin und Autorin 1956
Werbung

Ähnliche Zitate

Martin Heidegger Foto

„Warum ist überhaupt Seiendes und nicht vielmehr Nichts? Das ist die Frage.“

— Martin Heidegger deutscher Philosoph 1889 - 1976
Einführung in die Metaphysik (1935), Tübingen: Nieymeyer 1998

Roger Willemsen Foto

„Die Klatschreporter agieren moralisch wie die Ayatollahs des Westens.“

— Roger Willemsen deutscher Publizist und Fernsehmoderator 1955 - 2016
in Süddeutsche Zeitung vom 29. Januar 2010

Werbung
Terry Pratchett Foto

„Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht […] aus Intelligenz, sondern aus Phantasie.“

— Terry Pratchett englischer Fantasy-Schriftsteller 1948 - 2015
Terry Pratchett, I. Stewart, J. Cohen, „Die Philosophen der Rundwelt“, S. 13

Oriana Fallaci Foto

„Nicht die Sünde wurde geboren, als Eva den Apfel pflückte. Geboren wurde an diesem Tag vielmehr eine großartige Tugend, Ungehorsam genannt.“

— Oriana Fallaci italienische Journalistin, Schriftstellerin und Widerstandskämpferin 1929 - 2006
Brief an ein nie geborenes Kind. Frankfurt am Main, 1977. Übersetzer: Heinz Riedt. ISBN 3-7740-0466-8

Karl Marx Foto

„Alle Emanzipation ist Zurückführung der menschlichen Welt, der Verhältnisse, auf den Menschen selbst.“

— Karl Marx deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883
Zur Judenfrage. MEW 1, S. 370, 1844

Seneca d.J. Foto
Seneca d.J. Foto
Jimmy Wales Foto
Werbung
Kemal Atatürk Foto
Fidel Castro Foto
Noam Chomsky Foto
Ayn Rand Foto
Werbung
Seneca d.J. Foto
Anton Szandor LaVey Foto
Thomas Hobbes Foto
Hans Küng Foto
Nächster