„Wer will // daß die Welt // so bleibt // wie sie ist // der will nicht // daß sie bleibt“

— Erich Fried, Status quo (zur Zeit des Wettrüstens), in: Lebensschatten, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1981. S. 93 ISBN 3-0831-0111-5

Themen
welt
Erich Fried Foto
Erich Fried17
österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist 1921 - 1988
Werbung

Ähnliche Zitate

Erich Fried Foto
Werbung
Tennessee Williams Foto
Rita Süssmuth Foto

„Wer immer nur im Gras bleibt, bekommt nie einen Überblick.“

— Rita Süssmuth deutsche Politikerin (CDU) 1937
Stern Nr. 47/2010, 18. November 2010, S. 182

Jesus von Nazareth Foto
Heinrich Heine Foto

„Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.“

— Heinrich Heine deutscher Dichter und Publizist 1797 - 1856
Reisebilder, Die Bäder von Lucca III

 Benedikt XVI. Foto
Werbung
Jesus von Nazareth Foto
Sahra Wagenknecht Foto

„Sie war jedenfalls nicht undemokratischer.“

— Sahra Wagenknecht deutsche Politikerin (Die Linke), MdB, MdEP und Autorin 1969
auf die Frage, ob die DDR demokratischer als die Bundesrepublik gewesen sei, Interview, 17. Juni 2001, welt. de

Udo Lindenberg Foto

„Ich wusste immer: Irgendwann spielen wir drüben, und die Scheißmauer bleibt auch nicht ewig stehen. Die ist so was von krank, völlig absurd, geht nicht.“

— Udo Lindenberg deutscher Rockmusiker, Schriftsteller und Kunstmaler 1946
Magazin einestages, Ausgabe 1/2008 vom 1. September 2008, S. 46, rendezvous_mit_einem_steiff_tier. html

Marie Curie Foto
Werbung
Alexander der Große Foto

„Es gibt keine anderen Welten mehr zu erobern!“

— Alexander der Große makedonischer Feldherr und König -356 - -323 v.Chr
Letzte Worte, 10. Juni 323 v. Chr.

Wilhelm Raabe Foto
Joseph von Eichendorff Foto

„Wo ein Begeisterter steht, ist der Gipfel der Welt.“

— Joseph von Eichendorff bedeutender Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik 1788 - 1857
Ahnung und Gegenwart W II, 173

Frank Schätzing Foto
Nächster