„[... ] Obama kann wie kaum ein anderer sehr verschiedene Menschen hinter sich versammeln. Er bringt frischen Wind in die Politik. Dass er zusätzlich noch schwarz ist - das ist natürlich wunderbar!“

— Desmond Tutu, über Barack Obama, Stern Nr. 28/2008 vom 3. Juli 2008, S. 52
Desmond Tutu Foto
Desmond Tutu9
südafrikanischer Bischof und Friedensnobelpreisträger 1931
Werbung

Ähnliche Zitate

Richard Wagner Foto

„Frisch weht der Wind
Der Heimat zu
Mein Irisch Kind,
Wo weilest du?“

— Richard Wagner deutscher Komponist, Dramatiker, Philosoph, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent 1813 - 1883
Tristan et Isolde

Wolfgang Borchert Foto
Werbung
Friedrich Schiller Foto

„Für alles werde alles frisch gewagt.“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Maria Stuart, III, 6 / Mortimer

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Grabschrift auf einen Gehenkten
Hier ruht er, wenn der Wind nicht weht!“

— Gotthold Ephraim Lessing deutscher Dichter der Aufklärung 1729 - 1781
Sinngedichte. Mit 35 Abbildungen nach Stichen von Daniel Chodowiecki

Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Hier ruht er, wenn der Wind nicht weht!“

— Gotthold Ephraim Lessing deutscher Dichter der Aufklärung 1729 - 1781

Herbert Grönemeyer Foto

„Wenn die Menschen aggressiver werden, liegt das auch in der Verantwortung der Politik.“

— Herbert Grönemeyer deutscher Musiker und Schauspieler 1956
www. taz. de/Diese Politik provoziert Gewalt

Adelbert Von Chamisso Foto

„Nimm, bevor die Müde // Deckt das Leichentuch, // Nimm in's frische Leben // Meinen Segensspruch.“

— Adelbert Von Chamisso deutscher Naturforscher und Dichter 1781 - 1838
Frauenliebe und Leben: 9. Traum der eignen Tage. Aus: Gedichte. 3. Auflage. Stuttgart: Hausmann, 1835. S. 17f

Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Friedrich Schiller Foto

„Frisch also! Mutig an's Werk!“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Die Räuber I, 1 / Franz

Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto

„Man urteilt über andere nicht so verschieden wie über sich selbst.“

— Luc de Clapiers de Vauvenargues französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller 1715 - 1747
Reflexionen und Maximen, Maxime 76 [ŒdV, S. 381] [FS, S. 113]

Robert Lembke Foto
Werbung
Langston Hughes Foto
Robert Lembke Foto
Axel Springer Foto

„Es wird immer gelten, dass die Menschen getrost nach Hause tragen, was sie schwarz auf weiß besitzen“

— Axel Springer deutscher Verleger, Gründer des Axel Springer Verlags 1912 - 1985
am 17. Januar 1981 im Figaro Magazin, Paris

Claude Adrien Helvétius Foto
Nächster