„Der müde Leib findet ein Schlafkissen überall, doch wenn der Geist müde ist, wo soll er ruhen?“

—  Georg Büchner, Leonce und Lena, 2. Akt, 3. Szene / Lena
Themen
geist, ruhe, leib
Georg Büchner Foto
Georg Büchner67
Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolu... 1813 - 1837
Werbung

Ähnliche Zitate

Richard Wagner Foto

„Der Feinde Meute // hetzte mich müd, // Gewitterbrunst // brach meinen Leib: // doch schneller als ich der Meute // schwand die Müdigkeit mir; // sank auf die Lider mir Nacht, // die Sonne lacht mir nun neu!“

—  Richard Wagner deutscher Komponist, Dramatiker, Philosoph, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent 1813 - 1883
Die Walküre/Siegmund, 1. Akt, 1. Szene. Die Musikdramen, Hamburg 1971. S. 587

Jean Jacques Rousseau Foto

„Der Leib hat so wie der Geist seine Bedürfnisse.“

—  Jean Jacques Rousseau französischsprachiger Schriftsteller 1712 - 1778
Abhandlung über die Wissenschaften und Künste

Werbung
Stefan Hölscher Foto
Friedrich Schlegel Foto

„Nur in seinem Suchen findet der Geist des Menschen das Geheimnis, welches er sucht.“

—  Friedrich Schlegel deutscher Kulturphilosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer 1772 - 1829
Lucinde

Friedrich Nietzsche Foto
Andreas Weber Foto

„Unsere Innerlichkeit ist ein Phänomen der Materie. Sie ist eine Dimension des Leibes, nicht die eines körperlosen Geistes.“

—  Andreas Weber deutscher Biologe, Philosoph, Publizist 1967
Alles fühlt : Mensch, Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften. - Berlin : Berlin Verlag, 2007 ISBN 3-8270-0670-8 - Seite 111

Arthur Schopenhauer Foto
Antonius von Padua Foto
Werbung
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben Foto

„Ohne Ruhe geht es nicht, Ruh' ist erste Bürgerpflicht.“

—  August Heinrich Hoffmann von Fallersleben deutscher Dichter und Germanist, Verfasser des „Lieds der Deutschen" 1798 - 1874
Bürgerlich

Baltasar Gracián Y Morales Foto
Xerxes I. Foto
Werbung
Georg Christoph Lichtenberg Foto
Giordano Bruno Foto
Ulrich Zwingli Foto

„Sie können den Leib töten, aber nicht die Seele.“

—  Ulrich Zwingli Gründer der reformierten Kirche 1484 - 1531
Letzte Worte am 11. Oktober 1531 vgl. Matthäus 10, 28

Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto
Folgend