„Die schönsten Träume von Freiheit werden ja im Kerker geträumt.“

—  Friedrich Schiller, Briefe über Don Carlos, 2. Brief
Friedrich Schiller Foto
Friedrich Schiller262
deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Werbung

Ähnliche Zitate

Georg Büchner Foto

„Ist das Nein am Ja oder das Ja am Nein schuld?“

—  Georg Büchner Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolutionär 1813 - 1837
Woyzeck

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Werbung
Friedrich Schiller Foto

„Die Vernunft ist eine Fackel in einem Kerker.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Philosophische Briefe: Julius an Raphael

Uwe Johnson Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Daniel Kehlmann Foto
Andrzej Majewski Foto
Fernando Pessoa Foto
Werbung
Robert Reinick Foto

„Die Nacht vor dem heiligen Abend, // da liegen die Kinder im Traum. // Sie träumen von schönen Sachen // und von dem Weihnachtsbaum.“

—  Robert Reinick deutscher Maler und Dichter 1805 - 1852
Das Christkind. In: ABC-Buch für kleine und große Kinder : gezeichnet von Dresdner Künstlern. Leipzig: Wigand, 1845, [S. 31] Google Books

Oscar Wilde Foto
Emil Nolde Foto
Kai Meyer Foto
Werbung
Rafik Schami Foto

„Die Armut erstickt unsere Träume, noch bevor sie zu Ende geträumt sind.“

—  Rafik Schami syrisch-deutscher Schriftsteller und promovierter Chemiker 1946
A Hand Full of Stars

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Freiheit! Ein schönes Wort wer’s recht verstände.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Egmont, IV. Aufzug - Der Culenburgische Palast

Katherine Mansfield Foto
Golo Mann Foto
Folgend