Zitate von Dietrich Bonhoeffer Seite 2

Dietrich Bonhoeffer Foto
20   17

Dietrich Bonhoeffer

Geburtstag: 4. Februar 1906
Todesdatum: 9. April 1945
Andere Namen:Дитрих Бонхеффер

Werbung

Dietrich Bonhoeffer war ein lutherischer Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche und am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt.

Mit 24 Jahren habilitiert, wurde Bonhoeffer nach Auslandsaufenthalten Privatdozent für Evangelische Theologie in Berlin sowie Jugendreferent in der Vorgängerorganisation des Ökumenischen Rates der Kirchen. Ab April 1933 nahm er öffentlich Stellung gegen die nationalsozialistische Judenverfolgung und engagierte sich im Kirchenkampf gegen die Deutschen Christen und den Arierparagraphen. Ab 1935 leitete er das Predigerseminar der Bekennenden Kirche in Finkenwalde, das, später illegal, bis 1940 bestand. Etwa ab 1938 schloss er sich dem Widerstand um Wilhelm Franz Canaris an. 1940 erhielt er Redeverbot und 1941 Schreibverbot. Am 5. April 1943 wurde er verhaftet und zwei Jahre später auf ausdrücklichen Befehl Adolf Hitlers als einer der letzten NS-Gegner, die mit dem Attentat vom 20. Juli 1944 in Verbindung gebracht wurden, hingerichtet.

Als gegenüber seinen Lehrern eigenständiger Theologe betonte Bonhoeffer die Gegenwart Jesu Christi in der weltweiten Gemeinschaft der Christen, die Bedeutung der Bergpredigt und Nachfolge Jesu und die Übereinstimmung von Glauben und Handeln, die er persönlich vorlebte, insbesondere in der Zeit des Nationalsozialismus. In seinen Gefängnisbriefen entwickelte er einflussreiche, wenn auch fragmentarische Gedanken für eine künftige Ausrichtung der Kirche nach außen in Solidarität mit den Bedürftigen und zu einer nichtreligiösen Interpretation von Bibel, kirchlicher Tradition und Gottesdienst.

Ähnliche Autoren

Margot Käßmann Foto
Margot Käßmann7
deutsche Bischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskir...
Martin Niemöller Foto
Martin Niemöller5
deutscher Theologe, christlicher Widerstandskämpfer
Thomas Müntzer Foto
Thomas Müntzer2
evangelischer Theologe und Revolutionär in der Zeit des B...
Friedrich Christoph Oetinger Foto
Friedrich Christoph Oetinger2
deutscher Theologe und Pietist
Martin Luther Foto
Martin Luther71
Reformator, Theologe, Bibelübersetzer
Albert Schweitzer Foto
Albert Schweitzer16
elsässischer Arzt, Theologe, Musiker und Philosoph
Manfred Lütz Foto
Manfred Lütz4
deutscher Arzt, katholischer Theologe und Schriftsteller
Johann Gottfried Herder Foto
Johann Gottfried Herder34
deutscher Dichter, Philosoph, Übersetzer und Theologe der...
Romano Guardini Foto
Romano Guardini2
deutscher Philosoph und katholischer Theologe
Karl Rahner Foto
Karl Rahner6
deutscher katholischer Theologe

Zitate Dietrich Bonhoeffer

Werbung
Werbung
Werbung

„We want Jesus as the visibly resurrected one, as the splendid, transfigured Jesus. We want his visible power and glory, and we no longer want to return to the cross, to believing against all appearances, to suffering in faith“

—  Dietrich Bonhoeffer
Context: We want Jesus as the visibly resurrected one, as the splendid, transfigured Jesus. We want his visible power and glory, and we no longer want to return to the cross, to believing against all appearances, to suffering in faith … it is good here... let us make dwellings. … The disciples are not allowed to do this. God's glory comes quite near in the radiant cloud of God's presence, and the Father's voice says: "This is my beloved son; listen to him!" … There is no abiding in and enjoying his visible glory here. Whoever recognizes the transfigured Jesus, whoever recognizes Jesus as God, must also immediately recognize Him as the crucified human being, and should hear him, obey him. Luther's vision of Christ: "the crucified Lord!" … Now the disciples are overcome by fear. Now they comprehend what is going on. They were, after all, still in the world, unable to bear such glory. They sinned against God's glory. p. 3

„The cross is not random suffering, but necessary suffering. The cross is not suffering that stems from natural existence; it is the suffering that comes from being Christian.“

—  Dietrich Bonhoeffer
Context: The cross is not random suffering, but necessary suffering. The cross is not suffering that stems from natural existence; it is the suffering that comes from being Christian. … A Christianity that no longer took discipleship seriously remade the gospel into only the solace of cheap grace. Moreover, it drew no line between natural and Christian existence. Such a Christianity had to understand the cross as one's daily misfortune, as the predicament and anxiety of our daily life. Here it has been forgotten that the cross also means being rejected, that the cross includes the shame of suffering. Being shunned, despised, and deserted by people, as in the psalmists unending lament, is an essential feature of the suffering of the cross, which cannot be comprehended by a Christianity that is unable to differentiate between a citizen's ordinary existence and a Christian existence. The cross is suffering with Christ. p. 86.

Folgend
Die heutige Jubiläen
Heinz Guderian Foto
Heinz Guderian7
deutscher Offizier und Generaloberst im Zweiten Weltkrieg 1888 - 1954
Thomas S. Kuhn
US-amerikanischer Physiker, Wissenschaftstheoretiker und ... 1922 - 1996
John Cowper Powys Foto
John Cowper Powys4
walisischer Dichter und Schriftsteller 1872 - 1963
Weitere 66 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Margot Käßmann Foto
Margot Käßmann7
deutsche Bischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskir...
Martin Niemöller Foto
Martin Niemöller5
deutscher Theologe, christlicher Widerstandskämpfer
Thomas Müntzer Foto
Thomas Müntzer2
evangelischer Theologe und Revolutionär in der Zeit des B...
Friedrich Christoph Oetinger Foto
Friedrich Christoph Oetinger2
deutscher Theologe und Pietist
Martin Luther Foto
Martin Luther71
Reformator, Theologe, Bibelübersetzer