Empfohlen Zitate Seite 2

Annette von Droste-Hülshoff Foto
Annette von Droste-Hülshoff 13
deutsche Schriftstellerin und Komponistin 1797 – 1848
„Entlang der Mauer das Musikchor, // In Krepp gehüllt die Posaunen, // Haucht prüfend leise Kadenzen hervor, // Wie träumende Winde raunen; // Dann alles still: O Angst! o Qual! // Es tritt der Sarg aus des Schlosses Portal.“

Anatole France Foto
Anatole France 6
französischer Schriftsteller 1844 – 1924
„Sinnlose Europäer, die daran denken, sich gegenseitig zu erwürgen, wo doch gleiche Zivilisation sie einhüllt und vereint!“


Josef Stalin Foto
Josef Stalin 8
sowjetischer Politiker 1878 – 1953
„Es gibt einen dogmatischen Marxismus und einen schöpferischen Marxismus. Ich stehe auf dem Boden des letzteren.“

Adolf Hitler Foto
Adolf Hitler 9
deutscher Diktator 1889 – 1945
„Nur der ist zur Kritik berechtigt, der eine Aufgabe besser lösen kann.“

Jesus von Nazareth Foto
Jesus von Nazareth 46
Figur aus dem Neuen Testament -2 – 30 n.Chr.
„Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.“

Jesus von Nazareth Foto
Jesus von Nazareth 46
Figur aus dem Neuen Testament -2 – 30 n.Chr.
„Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.“

 Marie Antoinette Foto
Marie Antoinette 12
Erzherzogin von Österreich 1755 – 1793
„Mein Herr, ich bitte Sie um Verzeihung, ich tat es nicht mit Absicht.“

 Jesaja Foto
Jesaja 7
Prophet
„Weh denen, die unrechte Gesetze machen, und den Schreibern, die unrechtes Urteil schreiben, um die Sache der Armen zu beugen und Gewalt zu üben am Recht der Elenden in meinem Volk, dass die Witwen ihr Raub und die Waisen ihre Beute werden!“


Arno Gruen Foto
Arno Gruen 4
deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Psychologe und Ps... 1923 – 2015
„Ich fürchte, unsere Kultur engt uns von Anfang an ein und treibt uns weg von dem, was wir sein könnten.“

Hannah Arendt Foto
Hannah Arendt 10
US-amerikanische Politologin und Philosophin deutscher He... 1906 – 1975
„Wie schwer es sein muss, hier einen Weg zu finden, kommt vielleicht am deutlichsten in der gängigen Redensart zum Ausdruck, das Vergangene sei noch unbewältigt, man müsse erst einmal daran gehen, die Vergangenheit zu bewältigen. Dies kann man wahrscheinlich mit keiner Vergangenheit, sicher aber nicht mit dieser. Das höchste, was man erreichen kann, ist zu wissen und auszuhalten, dass es so und nicht anders gewesen ist, und dann zu sehen und abzuwarten, was sich daraus ergibt.“

Adolf Hitler Foto
Adolf Hitler 9
deutscher Diktator 1889 – 1945
„Wahrheit benötigt Reinheit und einen klaren Verstand“

Shimon Peres Foto
Shimon Peres 4
israelischer Politiker 1923
„Der Präsident des Iran sollte sich in Erinnerung rufen, dass auch der Iran ausgelöscht werden könnte.“


Karl rahner Foto
Karl rahner 6
deutscher katholischer Theologe 1904 – 1984
„Die ungeheure schweigende Leere, die wir als Tod empfinden, ist in Wahrheit erfüllt vom dem Urgeheimnis, das wir Gott nennen, von seinem reinen Licht und seiner alles nehmenden und alles schenkenden Liebe, und wenn uns dann auch noch aus diesem weiselosen Geheimnis doch das Antlitz Jesu, des Gebenedeiten erscheint und uns anblickt, und diese Konkretheit die göttliche Überbietung all unserer wahren Annahme der Unbegreiflichkeit Gottes ist, dann, dann so ungefähr möchte ich nicht eigentlich beschreiben, was kommt…“

Jesus von Nazareth Foto
Jesus von Nazareth 46
Figur aus dem Neuen Testament -2 – 30 n.Chr.
„Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen. […] Meint ihr, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen? Nein, ich sage euch, nicht Frieden, sondern Spaltung. Denn von nun an wird es so sein: Wenn fünf Menschen im gleichen Haus leben wird Zwietracht herrschen: Drei werden gegen zwei stehen und zwei gegen drei, der Sohn gegen den Vater, die Mutter gegen die Tochter […]“

Richard David Precht Foto
Richard David Precht 7
deutscher Philosoph und Publizist 1964
„Doch das Leben baut selten etwas auf, wofür es die Steine nicht woanders herholt. Die meisten Philosophen haben ihr Gedankengebäude auf den Trümmern ihrer Vorgänger erbaut, nicht aber, wie sie oft meinen, auf der Ruine der ganzen Philosopiegeschichte.“

Albert Hofmann Foto
Albert Hofmann 10
Schweizer Chemiker und Entdecker von LSD 1906 – 2008
„Wer Naturwissenschaft und die Wunder der Schöpfung studiert und dabei nicht zu einem Mystiker wird, ist kein Naturwissenschafter.“

Display 17-32 Zitate from overall 15265 Zitate